Hot Stories

Amal Alamuddin: Ärger mit dem Zoll wegen Verlobungsring?

Von Anna am Dienstag, 27. Mai 2014 um 09:48 Uhr

Da dachte man doch bei Amal Alamuddins Ankunft in London vor zwei Wochen hätte es nicht besser laufen können – immerhin präsentierte sie erstmals stolz ihren Verlobungsring. Doch falsch gedacht! Die Star-Anwältin hatte offenbar Ärger mit Zoll und das auch noch wegen ihres neuen Klunkers...

Amal Alamuddin (36) schwebt zurzeit vermutlich im siebten Himmel: Sie ist gerade frisch mit Hollywood-Beau George Clooney (53) verlobt und hat dazu auch noch einen fabelhaften (und verdammt teuren!) Verlobungsring bekommen. Doch genau dieser Ring hat der Star-Anwältin bei ihrer Ankunft am Londoner Flughafen Heathrow vor zwei Wochen offenbar einige Probleme bereitet...

Die 36-Jährige war Mitte Mai von Miami in ihre Heimatstadt London geflogen - doch anscheinend ist ihr die Hitze dort ein wenig zu Kopf gestiegen. Amal hatte nämlich vergessen ihren Verlobungsring im Wert von 415.000 Pfund (ca. 512.000 €) beim Zoll zu deklarieren. Ihre Vergesslichkeit hat sie angeblich ganz schön viel Geld gekostet: Allein 2,5 Prozent des Warenwertes hat die Versteuerung gekostet, dazu kamen noch 20 Prozent Einfuhrumsatzsteuer – insgesamt ergab dies eine Nachzahlung von umgerechnet 115.000 €. Puh!

George Clooney muss tief in die Tasche greifen

Da musste ihr Verlobter wohl noch einen fetten Zuschlag zahlen! Der Verlobungsring an sich hatte ja schon etwa 500.000 € gekostet – nun ist der Klunker für George anscheinend noch teurer geworden. Doch für den Schauspieler ist das nichts gegen das, was er bald bekommen wird: Im September wird er seine Traumfrau Amal nämlich heiraten!

 

Die Hochzeit wird George Clooney ohnehin noch viel, viel mehr kosten...