Hot Stories

Amanda Seyfried schaut Pornos für Sex-Rolle

Von GRAZIA am Dienstag, 11. Dezember 2012 um 11:25 Uhr

Für ihre neue Rolle als Linda Lovelace, eine berühmte Pornodarstellerin in den 70er Jahren, schaut Amanda nun ständig Pornofilme. Natürlich macht sie das aus rein beruflichen Gründen, sie will schließlich perfekt auf die Rolle vorbereitet sein. Ein bisschen Spaß hat sie dabei aber bestimmt auch!

Amanda Seyfried braucht dringend Sex-Nachhilfe! Als Linda Lovelace wird sie mit der harten Pornobranche der Siebziger konfrontiert und guckt zur Vorbereitung nun Sexfilmchen. Es sind zwar noch keine Details zu dem Film bekannt, aber wenn er nur ansatzweise das widerspiegelt, was Linda erlebt hat, wird es kein Zuckerschlecken für Amanda.

Das Leben der Linda Lovelace: Es war kein schönes Leben als Pornostar der 70er. Linda spielte in den schlimmsten Hardcore-Pornos mit! Später wandte sie sich doch ab von diesem schmutzigen Business und wurde zu einer engagierten Kämpferin gegen Pornografie!

Angeblich wurde sie von ihrem Mann zu diesem Job gezwungen, wie sie in ihrer Biografie behauptet. Ebenso tragisch wie ihr Leben war auch ihr Tod in Folge eines schweren Autounfalls.

Natürlich hat sich Amanda auch die Filme von Linda angesehen: „Es wirkt alles so fingiert und einfach seltsam und unnatürlich. Die Darsteller wirken so lächerlich.“

Dann hoffen wir einmal, dass Amanda ihren Job besser macht und sind schon ganz heiß auf den Film!

Sind Sie auch bei Facebook? Dann werden Sie Fan von GRAZIA!