Hot Stories

American Apparel bei "Der Preis ist heiß"

Von GRAZIA am Donnerstag, 9. September 2010 um 12:09 Uhr

American Apparel greift tief in die Marketing-Trickkiste, um die bevorstehende Pleite abzuwenden. Neuester PR-Gag: Ein Auftritt bei der Trash-TV-Show "Der Preis ist heiß".

Dass das von Dov Charney gegründete Unternehmen American Apparel finanzielle Schwierigkeiten hat, ist längst kein Geheimnis mehr. Die Kette ist überschuldet und steht angeblich kurz vor der Pleite.

Doch so leicht gibt PR-Profi Dov Charney nicht auf. Neuester Coup: Eine Kooperation mit der TV-Show "The Price is Right" (das Pendant zu "Der Preis ist heiß"). Die Spielteilnehmer, die normalerweise den exakten Preis von Autos, Bratpfannen oder Rasenmähern erraten müssen, staunten nicht schlecht, als sie einen Haufen T-Shirts und Hosen auf der "Ratewand" vorfanden.

Ein origineller Presse-Gag, keine Frage. Aber trotzdem wahrscheinlich too little, too late.