Hot Stories

Angela Merkel: Kurzer, harter Lockdown bereits beschlossen?

Von Jenny am Mittwoch, 7. April 2021 um 13:09 Uhr

Am kommenden Montag findet ein neuer Corona-Gipfel statt. Für einen harten, kurzen Lockdown, der dann drohen könnte, spricht sich Merkel schon jetzt aus.

Obwohl die Corona-Neuinfektionen sowie die bundesweite 7-Tage-Inzidenz in den vergangenen Tagen abnahm, gilt laut Robert-Koch-Institut noch längst keine Entwarnung und auch die Bundesregierung ist alarmiert, da die sinkenden Fallzahlen vielmehr mit dem Osterfest zusammenhängen als mit einer wirklichen Verbesserung der Pandemie-Lage. Schnelle Lösungen, die die dritte Welle in Deutschland brechen könnten, werden deshalb immer stärker diskutiert. Der CDU-Chef Armin Laschet äußerte am vergangenen Montag den Vorschlag eines Brücken-Lockdowns, welcher zwei bis drei Wochen andauern solle und zum Ziel hätte, dass eine Inzidenz von 100 wieder unterschritten werde. Dass die Kanzlerin einen ähnlichen Plan verfolgt, welcher bei der kommenden Bund-Länder-Schalte am Montag, den 12. April beschlossen werden könnte, zeichnet sich nun mehr und mehr ab…

Hier findet ihr weitere interessante News:

Beschließt Angela Merkel den kurzen, harten Lockdown?

Bei einem zunehmenden Infektionsgeschehen in der Corona-Pandemie werde Angela Merkel nicht einfach zuschauen, sondern handeln – das stellte die Kanzlerin gerade erst in einem TV-Interview mit Anne Will vor rund eineinhalb Wochen klar. Auf die Frage am heutigen Mittwoch, ob Merkel den Brücken-Lockdown des Ministerpräsidenten Laschet unterstütze, antwortete die stellvertretende Regierungssprecherin Ulrike Demmer, dass jede Forderung nach einem kurzen, einheitlichen Lockdown richtig sei. "Die Vielfalt der beschlossenen Regeln trägt im Moment nicht zur Sicherheit und zur Akzeptanz bei", führte Demmer aus und erläuterte weiter, ein "gemeinsames, bundeseinheitliches Vorgehen wäre hier richtig". Könnte uns also schon bald ein neuer bundesweiter Lockdown erwarten, der die dritte Welle brechen soll? Auf die Antwort zu dieser Frage bleibt es bis Montag abzuwarten, denn eine vorgezogene Bund-Länder-Konferenz noch in dieser Woche lehnte die Kanzlerin hingegen ab.

 

© Getty Images

Diese Themen dürft ihr nicht verpassen: 

Themen