Hot Stories

Angela Merkel prophezeit: So lange wird die Pandemie noch dauern

Von Jenny am Donnerstag, 11. März 2021 um 09:19 Uhr

Wir alle fragen uns, wie lange die Pandemie uns noch in den Krisenmodus versetzt und wann die Normalität endlich zurückkehrt. Die Antwort gab nun niemand Geringeres als Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Wann haben die harten Corona-Maßnahmen ein Ende und wann können wir endlich wieder unseren Alltag zurückerlangen, in dem im Kampf gegen die Pandemie die AHA-Regeln (Abstand, Hygiene und Alltagsmasken tragen) ausreichende Mittel sind? Diese Fragen brennen uns seit Wochen auf der Seele. Der Stufenplan, welcher in der vergangenen Woche nach dem Corona-Gipfel von Bund und Ländern verabschiedet wurde und uns aus dem Lockdown herausführen wird, gab da nur wenig Antwort. Nun aber äußerte sich die Bundeskanzlerin Angela Merkel höchstpersönlich in einer digitalen Konferenz mit Mitarbeitern von Seelsorge-Telefonen und gab dabei eine Prognose ab, wie lange die Corona-Pandemie noch besonders hart und einschränkend sein wird und ab wann wir uns auf spürbare Besserungen einstellen dürfen.

Diese News solltet ihr nicht verpassen:

So lange wird die Pandemie noch dauern – laut Merkel

Der Lockdown, der seit Monaten anhält, wird seit dem 1. März und der Öffnung der Friseure nach und nach gelockert. Unser normales Leben bringen uns die geplanten, kleinen Öffnungsschritte allerdings noch nicht zurück. Auch Angela Merkel bestätigte nun, dass es noch einige Zeit dauern wird, bis Normalität einkehrt: "Das sind jetzt noch drei, vier schwere Monate: März, April, Mai, Juni", erklärte die Kanzlerin in bei der digitalen Schalte mit Mitarbeitern der Seelsorge. Der positive Effekt, der vom Impfen ausgehe, werde danach zu spüren sein. "Dann wird es deutlich besser, aber im Augenblick fällt jeder Tag schwer. Das merkt man ja jedem an", machte die Kanzlerin Hoffnung. Ihr sei außerdem bewusst, dass der Frühling zwar einiges in Hinblick auf das Infektionsgeschehen leichter mache, dieser gleichzeitig aber auch die Bevölkerung die Einschränkungen stärker spüren lasse. Wie schwer die Entscheidungen wohl sein mögen, die die Bundesregierung trifft, wollte Angela Merkel erklären: "Wir versuchen jetzt, die Brücken zu bauen, aber wir wissen auch nicht, wohin wir die genau bauen. Also, das Ufer sehen wir ja auch nicht." Insbesondere die Ungewissheit, die die Pandemie ausmache, stelle die Politik vor Herausforderungen. "Das ist ja überhaupt das ganz Schwierige an einer Pandemie, dass man das Ende nicht kennt." Auf den steinernen Weg, dessen Abzweigungen wir nicht kennen, müssen wir uns dabei wohl einlassen... 🙏🏼

© Getty Images

Diese Artikel dürft ihr nicht verpassen:

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Themen