Hot Stories

Angelina Jolie: Ihre Tante stirbt an Brustkrebs

Von GRAZIA am Montag, 27. Mai 2013 um 11:53 Uhr

Es ist ein großer Schock für Angelina Jolie (37): Ihre Tante Debbie Martin verstirbt am letzten Sonntag an der Krankheit, wegen der sich die Schauspielerin vor kurzem ihre Brüste Abnehmen ließ...

Es ist wie ein Fluch, der auf Angelina Jolie und ihrer Familie lastet. Erst im Jahr 2007 verstirbt ihre Mutter Marcheline Bertrand (†56) an Krebs. Vor Kurzem ließ sich die 37-Jährige dann beide Brüste entfernen, um ihr eigenes Krebsrisiko zu senken.

Jetzt der erneute Schicksalsschlag: Ihre Tante Debbie Martin verstirbt am vergangenen Sonntag im Alter von 61 Jahren an den Folgen von Brustkrebs. Bereits seit etwa acht Jahren versuchte Debbie gegen den Krebs anzukämpfen – trug genau wie Jolie und deren Mutter das gefährliche Gen BRCA1 in sich.

Wie Angelinas Onkel Ron Martin der britischen Zeitung „The Mirror“ berichtet, wichen er und die gesamte Familie bis zuletzt nicht von der Seite seiner Frau: „Sie hatte einen Anfall und wir haben sie in ein Krankenhaus gebracht. Es ist Brustkrebs, aber er hat überall gestreut.“

Angelina selbst konnte nicht vor Ort sein, stand aber in der letzten Woche im ständigen Kontakt mit Debbie: "Angelina war die ganze Woche über in Kontakt mit uns und ihr Bruder Jamie war bei uns und hat uns Tag für Tag unterstützt", erklärt Ron Martin. „Wir haben Angelina einige Male getroffen, nachdem Debbie die Brustkrebsdiagnose bekommen hatte - Debbie und ich waren beide sehr stolz auf ihre Entscheidung, sich der doppelten Mastektomie zu unterziehen.“

Die Schauspielerin, die mit ihrem Verlobten Brad Pitt insgesamt sechs Kinder hat, dürfte sich um ihre drei leiblichen Kinder mehr als sorgen. Dass sie das Krebsgen auch an Shiloh, Vivienne und Knox weitervererbt hat, ist dabei mehr als wahrscheinlich.

Inzwischen soll sich die Oscarpreisträgerin auf eine weitere Operation vorbereiten: In den kommenden Monaten will sie sich angeblich auch ihre Eierstöcke entfernen lassen.

Für Jolie eine schmerzhafte, aber lebensrettende Maßnahme, die zumindest sie von dem Fluch erlösen dürfte.

Sind Sie auch bei Facebook? Dann werden Sie Fan von GRAZIA!