Hot Stories

Angelina Pitt: Rückkehr in Maddox’ Heimat

Von Annika.Maass am Mittwoch, 29. Juli 2015 um 10:46 Uhr
Schon immer setzte sich Angelina Jolie selbstlos für unzählige Charity-Projekte ein – vor allem mit Kindern. Wir erzählen, warum sie diesmal ausgerechnet nach Kambodscha reist.

Angelina Jolie (40) ist eine der erfolgreichsten Schauspielerinnen Hollywoods. Doch weitab vom ganzen Ruhm setzt sie sich seit Jahren mit ganzem Herzen für verschiedene Charity-Projekte ein oder dreht Film zu politischen Themen. Für einen kehrt sie jetzt zurück in die Heimat von Sohn Maddox (13). Seit sie 2001 dort „Lara Croft" drehte, ist Angelina angetan von dem Land, das nach einem Terror-Regime immer noch in großer Armut verhaftet ist. 2002 adoptierte sie, ihren ersten Sohn, bevor sie mit Ehemann Brad Bitt (51)  zusammenkam, der ihn kurz danach auch offiziell als Sohn annahm. „Das Familienleben in Kambodscha ist so bewundernswert“, sagt sie über den Zusammenhalt in dem gebeutelten Land.

Jetzt plant die Schauspielerin und Regisseurin zusammen mit der ehemaligen Kindersoldatin Loung Ung (45) eine Verfilmung ihres Buches „First they killed my father.“ Das Drama soll mit Besetzung und Crew aus Kambodscha gedreht werden, um größte Authentizität zu vermitteln. Auch Maddox soll am Set stark involviert werden - allerdings eher in der Filmproduktion, denn als Schauspieler. Aber vielleicht bekommt er auch eine kleine Statisten-Rolle?

Angelina und die Autorin Loung verbindet mittlerweile eine sehr enge Freundschaft. Der Film wird wohl Ende 2016 auf Netflix zu sehen sein - wir sind sehr gespannt!