Hot Stories

Antrag geplatzt! Robert Pattinson wollte Kristen Stewart heiraten

Von GRAZIA am Montag, 30. Juli 2012 um 12:03 Uhr

Mit ihrem Seitensprung hat sie wahrscheinlich die Liebe ihres Lebens verloren. Robert Pattinson hatte vor, Kristen Stewart einen Antrag zu machen. Doch dann erfuhr er, dass sie mit Rupert Sanders fremdgegangen ist - eine Hochzeit ist somit (vorerst) geplatzt. Doch statt einer endgültigen Trennung will der "Twilight"-Star erstmal Abstand gewinnen…

Sein Herz ist gebrochen: Für Robert Pattinson war Kristen Stewart die Richtige. Die Frau, mit der er Kinder bekommen und alt werden wollte. Doch Kristen hat dieses Glück leichtsinnig aufs Spiel gesetzt.

Nach ihrem Seitensprung mit dem "Snow White & The Huntsman"-Regisseur Rupert Sanders ist ihr "Twilight"-Kollege aus dem gemeinsamen Haus in Los Angeles ausgezogen. Dem Haus, das er extra für eine gemeinsame Familie gekauft hat.

"Robert hatte gehofft, Kristen zu heiraten und traf Vorbereitungen, um ihr einen Antrag zu machen", berichtet ein aufgebrachter Freund von ihm nun im "Sunday Mirror". "Er hatte das Haus in Los Angeles als ihr gemeinsames Zuhause gekauft."

Doch aus einer Traumhochzeit wird nun erstmal nichts: Robert Pattinson die Beziehung aufs Eis gelegt. Zwei Monate will er sich überlegen, ob er ihrer Liebe noch eine Chance geben soll.

Zwar heißt es, Kristen und Rupert Sanders hätten keine Sex miteinander gehabt, doch der Verrat und die intimen Bilder haben den Schauspieler tief verletzt. Auf den Seitensprung-Fotos hält sie sogar die Baseballkappe von Robert in der Hand, während sie sich an Sanders schmiegt!

Verzweifelt versucht sie nun, Robert zu einer Aussprache zu überreden. "Sie hat ihm Nachrichten geschickt und ihn gebeten, sich in New York in der nächsten Woche zum Reden zu treffen, aber er will allein sein", verrät Robs Freund.

In zwei Monaten wissen wir mehr…

Sind Sie auch bei Facebook? Dann werden Sie Fan von GRAZIA!