Hot Stories

Aus diesem Grund ist Gal Gadot auch im echten Leben Wonder Woman

Von Martyna am Freitag, 9. Juni 2017 um 10:33 Uhr

Gal Gadot war beim Dreh des Blockbusters Wonder Woman im 5. Monat schwanger und beweist damit ihre Power!  

Schwanger am Set? Für viele Frauen ein Albtraum, immerhin lügt die Kamera nicht und ab einem bestimmten Monat kann man den kommenden Nachwuchs nur noch hinter Requisiten wie Taschen oder Pflanzen verstecken, wie Kerry Washington in der Erfolgsshow "Scandal“. Das geht bei einem Actionfilm und dazu noch einem Superhero-Movie, der weltweit groß angekündigt wurde nunmal nicht. Gal Gadot, die uns gerade mit geballter Frauenpower als Wonder Woman auf der Leinwand umhaut, musste jedoch im 5. Monat eine Szene drehen und wir feiern die Schauspielerin für ihre Power! 

Gal Gadot war beim Filmen von Wonder Woman schwanger!

 

Ein Beitrag geteilt von Gal Gadot (@gal_gadot) am

 

Die schöne israelische Schauspielerin Gal Gadot ist gerade der Superstar, denn ihr Film Wonder Woman bricht weltweit viele Rekorde und ist in aller Munde. Nun verriet sie gegenüber dem Branchenblatt "Entertainment Weekly“, dass sie einige Szenen des actiongeladenen Streifens nachfilmen musste und das, als sie im 5. Monat schwanger war! Der Fim war eigentlich schon im Kasten, als die Crew rund um den Regisseurin Patty Jenkins beschloss, dass einer Szene etwas Düsterheit fehlte. Also wurden die Schauspieler, einige Monate nach den regulären Dreharbeiten zu einem Reshoot gerufen, in der Traumfabrik Hollywood nichts ungewöhnliches. Nur hatte die 32-Jährige Hauptdarestellerin zu dem Zeitpunkt schon eine kleine Kugel, für die die heranwachsende Maya, die im März 2017 zur Welt kam, verantwortlich war. Kein Problem für das professionelle Team und schon gar nicht für die werdende Mami Gal. Am sexy Superheldinnen-Kostüm wurde einfach ein wenig grüner Stoff eingenäht, der in der Nachbearbeitung dann technisch angepasst werden kann, sodass in der Endversion niemandem auffallt, was für ein süßes Geheimnis hinter der kurzen Szene schlummert. Wow!

Gal Gadot ist der Superhero im Kino!

Die israelische Schauspielerin, die seit 2008 mit dem Unternehmer Yaron Versano verheiratet ist, spielt die Rolle der weiblichen Superheldin bereits zum zweiten Mal. Im "Batman vs Superman: Dawn of Justice"-Movie hatte sie bereits einen Auftritt als Wonder Woman und dank des weltweiten Erfolges des neuen Streifens, dürfen wir und nun bereits auf eine Fortsetzung des Sommerhits freuen! Ja, an einem Sequel zu Wonder Woman wird bereits gearbeitet! Kein Wunder, immerhin spielte er bisher 103 Millionen ein (Rekord für einen Film, bei dem eine Frau Regie führte), wovon über die Hälfte der Zuschauer weiblich waren, was für dieses, von Männern geliebte Genre, sehr ungewöhnlich ist. Sogar auf der Rating-Plattform Rotten Tomatoes steht er bei 93 Prozent positiven Bewertungen! Außerdem geht die Verfilmung des DC Comics in den sozialen Medien geht durch die Decke: Schon über 2,2 Millionen Tweets gibt es über Wonder Woman, der in den USA seit dem 2. Juni zu sehen ist, also gerade einmal seit einer Woche und schon ist er der am meisten getwitterte Film 2017! Wir hoffen, dass Wonder Woman sowohl mit den Vorurteilen, was die Film-Vorlieben des weiblichen Publikums angeht aufräumt und die Branche bestärkt, dass bei einem Actionfilm auch eine Frau sehr erfolgreich Regie führen kann.

Nur die Menschen im Libanon haben keine Chance den Sommerhit zu sehen, denn dort wurde der Blockbuster nun aufgrund des anhaltenden Krieges mit Israel verboten und der Fakt, dass Gal früher einmal im Militär als Soldatin tätig war, passt dem strengen Land auch nicht. Und wir freuen uns ein Loch in den Bauch wegen all der Frauenpower! Bei uns können wir uns ab dem 15. Juni von Gal und ihrer Kraft begeistern lassen. See you there!  💪 💕

Unten könnt ihr euch noch einmal den Trailer zu Wonder Woman anschauen: 

Dir hat der Artikel gefallen? Willkommen im GRAZIA-Cosmos ♥ Schenk uns dein LIKE und wir versorgen dich mit noch mehr GRAZIA auf Facebook!