Hot Stories

Aus und vorbei? Sind Charlize Theron und Sean Penn etwa getrennt?

Von Claudia am Donnerstag, 18. Juni 2015 um 10:33 Uhr
Was wir heute Morgen dachten, nachdem wir von der möglichen Trennung von Charlize Theron und Sean Penn erfahren haben? Nach einem „Neeeeeeeeeeeeein!", folgte eine fünfminütige Ohnmacht, die im blanken Entsetzen gipfelte und sich inzwischen in pure Enttäuschung ergossen hat.

Es hätte so schön sein können...! Charlize Theron (39) und Sean Penn (54) waren 20 Jahre lang befreundet, bevor sie sich 2013 näher kamen. Ganz nach dem Motto: „Tausendmal berührt, tausendmal ist nichts passiert."

Als wir die ersten Bilder des Paares zu Gesicht bekamen, waren sich alle einig: Eine der schönsten und talentiertesten Schauspielerinnen Hollywoods hat endlich einen richtigen Mann an ihrer Seite. Und auch Sean schien endlich happy zu sein – er gab für sie sogar seine große Leidenschaft, die Waffen, auf und kümmerte sich liebevoll um ihren Adoptivsohn.

Sie will die Beziehung nicht mehr

Nach eineinhalb Jahren soll nun alles aus und vorbei sein. Wie „People" und „US Weekly" berichten, soll es Charlize gewesen sein, die die Verlobung löste. Noch im April schwärmte die 39-Jährige von Sean: „Er ist der Mann meines Lebens. Ich bin ein sehr, sehr glückliches Mädchen." Und auch der 54-Jährige erklärte ganz romantisch, dass er endlich wisse, was „wahre Liebe" sei: „Ich war zweimal verheiratet, ja. Aber damals wusste ich nicht das, was ich heute weiß. Darum ist es für mich nicht die die dritte Ehe, sondern die erste unter ganz neuen Gesichtspunkten."

Was ist der Grund für die Trennung?

Warum haben sich die beiden dann also für die Trennung entschieden? Bisher hat sich weder Charlize, noch Sean zu den Trennungsgerüchten geäußert. Bei ihrem letzten gemeinsamen Auftritt bei den Filmfestspielen in Cannes, wirkten sie jedenfalls noch super glücklich. Da es unmöglich ist, sich in so kurzer Zeit zu entlieben, muss in den letzten vier Wochen etwas passiert sein, dass es für Charlize unmöglich macht, mit der Beziehung weiter zu machen. 

Oder könnte es doch noch eine zweite Chance für das Paar geben? Wir würden es uns wirklich, WIRKLICH wünschen!