Hot Stories

Australien gegen Mager-Models

Von GRAZIA am Dienstag, 29. Juni 2010 um 12:23 Uhr

Als erstes Land weltweit hat Australien einen Katalog an Richtlinien verabschiedet, der dem Mager-Model-Trend ein Ende bereiten soll.

Bisher waren alle Beteuerungen der Modeindustrie, sie wolle ein gesundes Frauenbild propagieren, nicht mehr als Lippenbekenntnisse. Doch Australien macht jetzt ernst: Gemeinsam mit der Jugendministerin Kate Ellis wurde ein Maßnahmenkatalog verabschiedet, der dem Size-Zero Trend den Gar aus machen soll.

In Zukunft soll auf "sehr dünne Models verzichtet" und statt dessen eine Bandbreite an verschiedenen Körpergrößen und -formen gezeigt werden.

Darüber hinaus sind Models unter 16 tabu, und Werbung für Blitz-Diäten und Schönheits-Ops unerwünscht.

Ein Team an Gesundheitsexperten arbeitet bereits an einem Güte-Siegel für Unternehmen und Magazine, die sich an die neuen Richtlinien halten.

Trotz aller Bemühungen bleibt festzuhalten, dass es sich bei den Richtlinien keinesfalls um Gesetze handelt. Ob die Initiative tatsächlich Wirkung zeigt, ist also fraglich. Ein erster Schritt in die richtige Richtung ist das Projekt aber allemal.