Hot Stories

Australien plant Einführung einer Umkleidekabinen-Gebühr

Von GRAZIA am Montag, 18. April 2011 um 16:00 Uhr

Würden Sie dafür zahlen, eine Umkleidekabine zu benutzen? In Australien kann dies bald bittere Realität sein! Der Grund: Der Einzelhandel möchte die Schlangen vor der Ankleide reduzieren, damit die Menschen wieder mehr in Geschäften und weniger im Internet shoppen.

Irgendwas haben die Ladenbesitzer in Australien falsch verstanden: Weil ihre Umsätze mit der steigenden Zunahme von E-Commerce um 4,8 Prozent gesunken sind, kämpfen die Besitzer diverser Boutiquen jetzt für die Einführung einer Nutzungsgebühr von Umkleidekabinen. Dies berichtet zumindest die Zeitung "Sydney Morning Herald".

Bis zu 36 Euro (50 australische Dollar) soll es kosten ein paar Teile anzuprobieren, die wir danach vielleicht eh nicht kaufen wollen. Und überhaupt ist das vielleicht ein völlig falscher Ansatz: Schließlich shoppen wir nicht nur gerne online, weil wir die Kabinen nicht mögen - auch die Mega-Schnäppchen Locken uns und, dass wir uns dafür nicht mal vom Sofa erheben müssen, scheinen die Ladenbesitzer nicht begriffen zu haben.

Eine Rabatt-Offensive oder mehr der Ausbau von Umkleidekabinen wäre mit Sicherheit eine gelungenere Reaktion, um mehr Menschen zum Kauf in Geschäften zu animieren.

Denn wir vermuten: Die Einzigen, die sich über die Gebühr vielleicht freuen könnten, sind unsere Männer, weil wir die Umkleidekabinen ab jetzt noch mehr boykottieren.

Oder was denken Sie? Würden Sie lieber dafür bezahlen, um schneller in die Umkleidekabine zu kommen?

Sind Sie auch bei Facebook? Dann werden Sie Fan von GRAZIA ...