Hot Stories

Ashton Kutschers Baby-Beichte an die Ex - Ja oder Nein?

Von Claudia am Mittwoch, 21. Mai 2014 um 16:37 Uhr

Sie waren viele Jahre verheiratet und sie hätte gern den Traum gelebt, den seit kurzem eine andere leben darf. Demi Moore (51) wurde von Ashton Kutcher (36) nach acht Jahren Beziehung verlassen. Nach der Blitz-Verlobung mit Neu-Freundin Mila Kunis (30), erwartet die nun auch noch ein Kind. Was für eine Schmach! Diese Nachricht überbrachte der 36-Jährige seiner Ex allerdings jetzt per Telefon. Absolutes Don't oder alles richtig gemacht? Lesen Sie unser Pro und Contra zu Kutschers-Baby-Beichte...

Hat Ashton mit seiner Ehrlichkeit alles richtig gemacht oder hätte er Demi nichts sagen dürfen? 

 

JA „Es ist gut, dass er es ihr selbst gesagt hat"  

Claudia - Online-Volontärin

Demi Moore und Ashton Kutcher waren stolze acht Jahre verheiratet. Die beiden dachten vermutlich beide, dass sie für immer zusammen sein werden. Jeder kennt das Gefühl während so einer langen Beziehung. Doch wie würden Sie sich dann wohl selber fühlen, wenn Sie morgens aufwachen, die Zeitung aufschlagen und dann lesen, dass Ihr Ex-Mann mit seiner neuen Freundin ein Baby erwartet? Genau, einfach furchtbar! In diesem Fall ist es einfach nur fair, dass Ashton und Mila entschieden haben, Demi rechtzeitig selbst zu informieren, bevor sie es durch einen anderen blöden Zufall erfährt. Für mich hat das einfach etwas mit Anstand zu tun. Und auch wenn die beiden bereits seit längerem nicht mehr zusammen sind, kann ich nur betonen, dass sie immerhin über viele Jahre einen großen Platz in seinem Leben hatte. Das hat auch auf keinen Fall etwas mit Schiekane zu tun. Vermutlich war diese Aktion auch ein ziemlich guter Schachzug. Hätte sie es über Umwege erfahren, wäre sie vermutlich als arme Ex und er als Arschloch, der nicht mehr mit ihr spricht, betitelt worden. Alles richtig gemacht, Ashton!  

 

 

NEIN - „Die Vergangenheit sollte man hinter sich lassen"

Anna - Online-Praktikantin

 

Monatelang investiert man seine ganze Kraft darin den Ex endlich zu vergessen und die Tatsache, dass er mit einer neuen, jüngeren (!) Frau glücklich ist, einfach zu verdrängen. Und plötzlich meldet sich der Mann, der einem das Herz gebrochen hat, um zu erzählen, dass er vorhat zu heiraten und bald Vater wird.Herzlichen Glückwunsch? Klar, wenn man im Guten mit seinem Partner auseinandergegangen ist, könnte man sich vielleicht noch freuen – doch in Demi Moores Fall, ist ihr wohl eher die Kinnlade heruntergefallen. All das, wofür sie selbst jahrelang in der Beziehung gekämpft hat, wird nun eine andere bekommen. Und sie? Sie steht alleine da – ohne Partner, ohne Hochzeit, ohne Baby. Und sein wir mal ehrlich: Wollen wir wirklich von dem Liebes-Glück unseres Ex-Partners erfahren, wenn das Ende so schmerzhaft war? Manchmal ist es einfach besser die Vergangenheit einfach hinter sich zu lassen – für beide Partner.