Hot Stories

Baby George: Sein Lieblings-Streichelzoo wird zum Hochsicherheitstrakt

Von Claudia am Mittwoch, 12. November 2014 um 10:21 Uhr
Baby George liiiebt den Streichelzoo! Kein Wunder, dass sich der kleine Prinz regelmäßig im „Bucklebury Farm Park" aufhält. Jetzt verärgern seine Besuche allerdings immer mehr andere Gäste...

Ach, wenn der kleine George (1) wüsste, was jetzt schon wieder los ist... Eigentlich liebt er es einfach nur in den Streichelzoo zu gehen und sich mit den Tieren zu beschäftigen, aber jetzt verärgert das offenbar die nicht royalen Gäste des „Bucklebury Farm Park". 

Denn der Leiter der Anlage soll für den Einjährigen die Sicherheitsvorkehrungen verstärkt haben. Heißt: Es dürfen ab sofort keine Fotos mehr im Park geschossen werden - und diese Regelung gilt auch, wenn der Sohn von Herzogin Kate (32) und Prinz William (32) gar nicht anwesend ist. Viele sind verärgert, dass sie ihre eigenen Kinder nicht mehr fotografieren dürfen und vielleicht ist diese Maßnahme schon ein wenig übertrieben. 

Doch der Schutz der Königsfamilie steht immer an erster Stelle. Erst in der letzten Woche wurde ein Mordanschlag auf Oma Queen Elisabeth (88) vereitelt. Um den royalen Nachwuchs zu schützen, soll am besten niemand mitbekommen, wann genau er sich im Streichelzoo aufhält. 

Trotz der Proteste wird es mit Sicherheit keine Lockerung der neuen Regelung geben. Doch seien wir mal ehrlich - wenn es um die Sicherheit der eigenen Kinder geht, würden wir doch auch alles tun...