Hot Stories

Bad News: Betsey Johnson ist pleite

Von GRAZIA am Freitag, 27. April 2012 um 12:10 Uhr

In der Modewelt tut sich gerade Einiges – große Designer wechseln zwischen großen Modehäusern hin und her. Und große Marken werden eingestellt: Das Kultlabel Betsey Johnson soll bankrott sein.

Wer designt denn jetzt knallbunte Petticoat-Kleider und blendenden Glitzerschmuck für uns? Das Label der Mode-Ikone und Kultdesignerin Betsey Johnson soll laut WWD bankrott sein.

Und das trotz der als Rettung gedachten Übernahme durch Steve Madden im Jahr 2010.

Ganz traurig müssen wir jedoch nicht sein: Zwar wird Betseys Premiumlinie (ja, die mit den Petticoat-Kleidern) und mit ihr die spektakulären Catwalk-Shows eingestellt, doch die günstigere Casuallinie und die Accessoires-Kollektion sollen erhalten bleiben.

Puh, wir können also durchatmen – ganz im Gegenteil zu den 350 Angestellten des Labels, die jetzt arbeitslos sind. Wir hoffen, dass sie bald einen ähnlich bunten Arbeitsplatz wie die Betsey Johnson Ateliers und Shops finden werden!

Sind Sie auch bei Facebook? Dann werden Sie Fan von GRAZIA!