Hot Stories

Balmain Designer Christophe Decarnin mit Burn-Out in Klinik!

Von GRAZIA am Mittwoch, 9. März 2011 um 11:21 Uhr

Als die Herbst/Winter 2011 Kollektionspräsentation von Balmain am Donnerstag den 3.3. ohne Designer Christophe Decarnin stattfand, war klar, dass etwas nicht stimmt. Jetzt kam raus: Decarnin wird wegen Erschöpfung in einer Klinik behandelt.

Schon seit Januar befindet sich der Balmain Designer Christophe Decarnin nach einem Nervenzusammenbruch in einer psychiatrischen Einrichtung. "Er ist müde, nachdem er so hart an der Kollektion gearbeitet hat. Deshalb konnte er nicht zur Show kommen. Er muss sich ausruhen", heißt es aus dem Haus Balmain bei der Pariser Fashion Week.

Auch über sein tatsächliches Mitwirken an der Herbst/Winter 2011 Kollektion wird jetzt spekuliert. Denn bereits seit Mitte Januar befindet sich Decarnin in Behandlung, war auf ärztliche Empfehlung seitdem komplett außer Dienst. Er soll sich im Zustand der totalen Erschöpfung befunden haben. Ob er überhaupt zu Balmain zurückkehrt, ist derzeit ungewiss.

Dass der Druck in der Modewelt nicht nur an den Models, sondern auch an den Designern zehrt, lassen auch die jüngsten Alkohol-Ausraster von John Galliano und der Selbstmord von Alexander McQueen vergangenen Februar vermuten. Wir hoffen, dass Christophe Decarnin schnell wieder gesund wird und sich eine entsprechende Auszeit gönnt!