Hot Stories

Beyoncé pusht Obamas Wahlkampf

Von GRAZIA am Freitag, 13. April 2012 um 17:16 Uhr

Nein, nicht nur Anna Wintour ist daran gelegen, dass Barack Obama dieses Jahr erneut zum Präsidenten der USA gewählt wird – auch Beyoncé legt sich für die Obamas ins Zeug und nutzt ihre Homepage für ihren ganz persönlichen Wahlkampf.

Während Anna Wintour bei Dinner-Partys Geld sammelt, um den Wahlkampf der Obams zu unterstützen, greift Beyoncé dem Präsidenten und der First Lady auf ihre Art unter die Arme.

Auf ihrer Homepage veröffentlichte die Sängerin nun einen offenen Brief an Michelle:

"Michelle ist das ultimative Beispiel einer wirklich starken afro-amerikanischen Frau. Sie ist eine sorgende Mutter, eine liebende Ehefrau und zur gleichen Zeit die First Lady.“

Und damit nicht genug, die frischgebackene Mutter lässt auch ihr Baby „Blue Ivy“ nicht aus dem Spiel:

„Ich bin extrem stolz darauf, meine Tochter in einer Welt aufwachsen zu sehen, in der es Leute wie Michelle gibt, zu denen sie aufschauen kann.“

Wow, das nennen wir mal wahre Hingabe. Mal sehen, wie Michelle sich für diesen Liebesbrief revanchiert.

Sind Sie auch bei Facebook? Dann werden Sie Fan von GRAZIA!