Hot Stories

Billboard Music Awards 2018: Die schönsten Looks vom roten Teppich

Von Frederika am Montag, 21. Mai 2018 um 11:49 Uhr

Auffällige Roben, durchsichtige Kleider und jede Menge Glamour: Das sind die besten Styles der Billboard Music Awards 2018…

Am gestrigen Sonntag war es wieder soweit: Mit den Billboard Music Awards stand einer der wichtigsten Musikpreise der Welt im Terminkalender der Promis. Keine Frage, das die besten Stylisten und Make-Up-Artists da ausgebucht waren! Und die Ergebnisse konnten sich sehen lassen: Eine Schönheit nach der anderen schwebte über den roten Teppich und posierte für die Kameras. Unsere Lieblingslooks zeigen wir euch hier…

Billboard Music Awards: Diese Looks hauen uns vom Hocker

Es waren schlichte Farben, die die Promis für ihren großen Auftritt wählten. Schwarz, Weiß, Gold und zartes Rosé dominierten das Feld. Die Schnitte der Kleider waren dafür umso aufregender. Auffälligster Trend des Abends: See-through-Dresses und weite Ausschnitte, die tiefe Einblicke gewährten. Lange Kleider waren trendbestimmend, und viele von ihnen waren romantisch angehaucht – so zum Beispiel Taylor Swifts Versace-Robe, die uns stark an ihre Zeiten als Country-Sternchen erinnerte. Ein weitere Hingucker des Abends: Der elegante Look von Host Kelly Clarkson, die in einem Design von Christian Siriano beeindruckte.

Die Highlights der Billboard Music Awards 2018

Kelly Clarkson war es auch, die für das erste Highlight des Abends sorgte. Sichtbar gerührt sprach die den Amoklauf an einer Schule in Texas an und stellte mit Tränen in den Augen klar: "Ich habe genug von Schweigeminuten. Lasst uns einen Moment des Handelns haben. Einen Moment der Veränderung.Schon da wurde klar, dass es auch ein Abend politischer Statements zum umstrittenen Thema der Waffengewalt werden sollte: Zur Eröffnung der Show trat Ariana Grande auf, die selbst von einer Waffentat, dem Attentat bei ihrem Konzert in Manchester, betroffen war. Sie sang ihren neusten Hit "No Tears Left to Cry". Später traten Khalid und Shawn Mendes gemeinsam mit dem Stoneman Douglas High School Schüler-Chor auf, von der High School also, die vor Texas vom letzten großen Shooting betroffen war. Ihre Performance des Songs "Youth" trieb einigen Promis im Publikum die Tränen in die Augen.

Traurig wurde es auch, als Sängerin Halsey und die Chainsmokers auf die Bühne traten, um an ihren verstorbenen Freund, den DJ Avicii zu erinnern: "Sein Tod war ein großer Verlust für die Musikwelt und für uns", sagte Andrew Taggart, Teil des EDM-Duos.

Taylor Swift erschien zur Überraschung aller zum ersten Mal seit zwei Jahren auf einem roten Teppich und nahm später an der Seite von BFF Camilla Cabello und Sänger Shawn Mendes Platz. Als sie den Preis für die beste weibliche Künstlerin gewann, gab es von ihren Sitznachbarn Standing Ovations. Auch Janet Jackson räumte ab und gewann als erste schwarze Frau den Icon-Award – klar, dass eine eindrucksvolle Performance da nicht fehlen durfte. Zu feiern gab es außerdem eine Reunion von Salt-N-Pepa und En Vogue, die ein Medley ihrer Hits "Push It", "Shoop" und "Let's Talk About Sex" auf die Bühne brachten.

Insgesamt war es jedoch nicht nur ein Abend der Freude, sondern auch einer, der zum Nachdenken und zum Handeln anregen sollte. Dass die Stars dafür auch die große Bühne nutzen, finden wir super! 👏🏼

Wir nehmen dich mit in unseren GRAZIA-Alltag. Folge uns auf Instagram für die neuesten Trends und Redaktions-Insights.

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken