Hot Stories

Biontech, Johnson & Johnson und Co.: Dieser Corona-Impfstoff wirkt am besten!

Von Julika am Donnerstag, 16. September 2021 um 16:56 Uhr

Auch Geimpfte können sich mit dem Corona-Virus infizieren – selbst wenn das Risiko dafür deutlich geringer ist. Wir klären auf, welcher Corona-Impfstoff am besten wirkt!

Wir alle wissen nach 19 Monaten Pandemie: Um das Coronavirus zu stoppen, müssten mehr als 80 Prozent der Menschen geimpft werden. Erst dann kann eine sogenannte Herdenimmunität erreicht werden und das Virus nicht mehr genug neue Wirte finden, um sich weiter auszubreiten. Aus diesem Grund wurden in den letzten Monaten weltweit mehr als 183 Impfstoffe entwickelt. Nicht mal ein Jahr nach Entdeckung des neuen Virus wurde in der EU mit dem Vakzin der Pharmakonzerne Biontech und Pfizer der erste Impfstoff dagegen zugelassen – ein Rekord, denn bei ähnlichen Vakzinarten für andere Krankheiten ist sonst eine Entwicklungs- und Erprobungszeit von zehn bis fünfzehn Jahren nötig. Mittlerweile wurden in Deutschland vier Vakzine – Biontech, Moderna, AstraZeneca und Johnson & Johnson – verimpft. Doch sind diese wirklich alle gleichgut? Wir klären auf, welcher Corona-Impfstoff am besten wirkt. 

Diese Themen solltet ihr nicht verpassen: 

Dieses Vakzin hat die meisten Impfdurchbrüche

Auch wenn alle in Deutschland zugelassenen Impfstoffe grundsätzlich gut gegen Covid-19 wirken, so lässt sich doch anhand der aktuellen Infektionen erkennen, welche Vakzine weniger wirksam auf neue Mutationen reagieren. Denn trotz der Impfung gegen das Virus kann es zu einer Infektion kommen. Fachleute sprechen dann von einem Impfdurchbruch. Schaut man sich die Häufigkeiten der Impfdurchbrüche an, gab es beim Impfstoff von Johnson & Johnson die meisten. Die Einmaldosis zeigte zwar in den Zulassungsstudien eine sehr gute Immunantwort, scheint aber gegen die Delta-Mutation, die mittlerweile fast ausschließlich für die Impfdurchbrüche verantwortlich ist, nicht vollständig resistent zu sein. "Es ist ganz deutlich, dass bei Delta nur die komplette Impfung, also zwei Impfungen bei Biontech und AstraZeneca, einen guten Schutz vermittelt“, so die Präsidentin der Deutschen Gesellschaft für Immunologie, Christine Falk. Auch die französische Medikamentenbehörde "ANSM" will die Schutzwirkung des Coronaimpfstoffs von Johnson & Johnson nun nochmals näher unter die Lupe nehmen, nachdem mehrere Erkrankungen nach der Injektion mit dem Einmal-Vakzin gemeldet wurden. 

©Getty Images 

Hier findet ihr weitere spannende Themen: