Hot Stories

Black Swan-Designerin wettert gegen Rodarte

Von GRAZIA am Dienstag, 1. Februar 2011 um 10:35 Uhr

Seit Wochen liefern sich die Rodarte-Designerinnen Kate und Laura Mulleavy und die Kostümbildnerin Amy Wescott einen peinlichen Krieg. Alle drei Damen behaupten für die "Black Swan"-Kreationen verantwortlich zu sein.

Breaking News: Das echte Drama von "Black Swan" spielt sich nicht auf der Leinwand, sondern hinter den Kulissen ab! Die Kontrahenten: Die Kostümdesigenrin Amy Westcott auf der einen Seite und die Rodarte-Schwestern Kate und Laura Mulleavy auf der anderen Seite. Aber zurück zum Anfang:

Seit Monaten ist Rodarte als der Ausstatter des Oscar-nominierten Film "Black Swan" in aller Munde. Das Problem: Die Rodarte-Designerinnen Kate und Laura Mulleavy sind angeblich gar nicht für die bezaubernden Ballett-Outfits verantwortlich! Das zumindest behauptet die "wahre" Kostümbildnerin des Films, Amy Wescott.

Die behauptet nämlich, dass Rodarte nicht wie behauptet 40, sondern nur 7 der Looks für den Film kreiert hat! Angeblich haben die Mulleavy-Schwestern den Film schamlos in Sachen Eigen-PR ausgenutzt.

Fakt ist: Die Rodarte-Designerinnen werden im Abspann tatsächlich nicht als Kostümbildnerinnen genannt.

Kate und Laura Mulleavy sehen die Sache natürlich anders und fühlen sich von den Machern des Films betrogen.

Scheint ganz so, als habe der Leinwand-Zickenkrieg der Ballerinen auf die Damen Backstage abgefärbt ...

Themen
Black Swan,