Hot Stories

Brangelina kümmern sich um Shia LaBeouf

Von Anna am Freitag, 18. Juli 2014 um 15:43 Uhr

Die Retter der Welt sind wieder auf geheimer Mission! Angelina Jolie und Brad Pitt haben sich diesmal ein ganz besonderes Hilfsprojekt ausgesucht: Shia LaBeouf. In letzter Zeit sorgte der Schauspieler mit seinen Ausrastern und Alkoholabstürzen für Negativschlagzeilen. Das ging offenbar auch nicht an Brangelina vorbei... Doch was haben die beiden nun vor?

Drei, ähm, zwei Engel für Shia! Nachdem Shia LaBeouf (28) nach seinem Broadway-Ausraster festgenommen wurde, kommen immer mehr schockierende Tatsachen über den Schauspieler ans Licht. Alkholabstürze und Drogeneskapaden gehörten für den 28-Jährigen in letzter Zeit zur Tagesordnung. Das ist nun offenbar auch Angelina Jolie (39) und Brad Pitt (50) zu Ohren gekommen, die sich nun in den Kopf gesetzt haben dem "Transformers"-Darsteller zu helfen. Wie kommt's?

„Sie wissen, wie schwer es sein kann, Dämonen loszuwerden"

Kennengelernt haben sich Brad und Shia gerade bei den Dreharbeiten zum Film "Fury". Dort sollen sie sich über das Leben des jungen Schauspielers unterhalten haben und eben auch über seine derzeitigen Probleme, die er versuche in den Griff zu bekommen. Das hat Brangelina beeindruckt, sogar so sehr, dass sie ihn von jetzt an unter ihre Fittiche nehmen wollen. „Brad und Angelina bewundern jeden, der daran arbeitet, sein Leben in eine bessere Richtung zu lenken, deswegen boten sie Shia eine helfende Hand an. Sie wissen, wie schwer es sein kann, Dämonen loszuwerden", verriet ein Insider dem amerikanischen "OK!"-Magazin.

Auch Angelina Jolie war drogensüchtig

Man könnte beinahe das Gefühl bekommen, die beiden Schauspieler würden sich in Shia LaBeouf ein Stück weit wieder erkennen. Auch sie haben früher schwere Zeiten durchleben müssen und hatten ebenso ihre rebellischen Phasen. Gerade Angelina Jolie kennt sich mit Süchten aus: In ihren 20ern kämpfte sie gegen ihre Drogensucht. Angeblich war sie damals abhängig von Kokain und Heroin.

„Ich habe härtere, dunklere Zeiten durchlebt"

„Ich habe härtere, dunklere Zeiten durchlebt und ich habe sie überlebt. Ich bin nicht jung gestorben, also hatte ich Glück. Es gibt andere Künstler und Menschen, die bestimmte Dinge nicht überlebt haben. Ich denke, dass die Menschen sich vorstellen können, dass ich die schlimmsten und gefährlichsten Dinge getan habe", erzählte die 39-Jährige in der TV-Show "60 Minutes". Nach diesen schlimmen Erfahrungen, weiß Angie vermutlich gut, wie es Shia zurzeit geht.

Hoffentlich findet sie gemeinsam mit Brad einen Weg Shia LaBeouf zu helfen und noch viel mehr hoffen wir, dass er diese Hilfe auch annimmt...