Hot Stories

Britney Spears: Freudige Neuigkeit

Von Marvena.Ratsch am Freitag, 13. August 2021 um 09:25 Uhr

Nachdem sich die Situation rund um die Vormundschaft in den vergangenen Monaten zugespitzt hat, kann Britney Spears nun endlich aufatmen...

Ihr seid auf der Suche nach den besten Amazon-Deals? Wir haben sie für euch ausfindig gemacht und verraten euch, welche Lieblinge ihr euch nicht entgehen lassen könnt! 🛍 

Wenn es jemanden gibt, der dieses Wochenende einen triftigen Grund hat, um ausgiebig zu feiern, dann ist es wohl Britney Spears. Die Sängerin kämpft nun schon seit längerer Zeit gegen die Vormundschaft, welche ihr Vater Jamie für sie nach dem emotionalen Zusammenbruch im Jahr 2008 übernahm. In den vergangenen Monaten wurde allerdings immer wieder deutlich, wie unglücklich die Pop-Prinzessin mit dieser Situation ist und so verriet sie: "Ich bin nicht glücklich, ich kann nicht schlafen. Ich bin so wütend, das ist verrückt. Und ich bin deprimiert. Ich weine jeden Tag." Auch gegen ihren Vater erhob die 39-Jährige schwere Vorwürfe, da dieser seine Tochte für seine Zwecke missbrauchen würde. Nachdem sich die "Toxic"-Interpretin vor einigen Wochen schließlich einen neuen Anwalt gesucht hat, scheint sich das Blatt nun zu wenden und zwar mit einer freudigen Neuigkeit. 

Diese tagesaktuellen Angebote solltet ihr nicht verpassen:

Britney Spears Vater tritt von Vormundschaft zurück

Harte Wochen liegen hinter Britney Spears, doch scheinbar hat sich ihre Kampfbereitschaft nun ausgezahlt. Denn nach Berichten mehrerer US-Medien soll ihr Vater Jamie die Entscheidung getroffen haben, die Vormundschaft für seine Tochter abzutreten, wie aus einem gerichtlichen Dokument hervorgeht. Auf Nachfrage des Nachrichtenportals "TMZ" nahm Britney Spears Anwalt Mathew Rosengart Stellung zu der Wendung und offenbarte: "Wir sind erfreut, aber nicht unbedingt überrascht, dass Mr. Spears und sein Anwalt endlich erkennen, dass er entfernt werden muss." Nachdem erst Anfang Juli das Gericht den Antrag der Sängerin, in der sie die Ablösung ihres Vaters forderte, ablehnte, kommt dieser Schritt für die meisten dagegen eher überraschend. Allerdings steht ein genauer Termin für einen Wechsel zu einem neuen Verwalter noch nicht fest und doch laut seines Anwalts, "beabsichtigt Herr Spears, mit dem Gericht und dem neuen Anwalt seiner Tochter zusammenzuarbeiten, um einen geordneten Übergang zu einem neuen Vormund vorzubereiten." Wir halten euch auf dem Laufenden!

Weitere News, die etwas für euch sein könnten:

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.