Hot Stories

Brittany Murphy's letzter Film kommt ins Kino

Von Anna am Donnerstag, 20. März 2014 um 16:19 Uhr

Vier Jahre nach ihrem Tod kommt nun Brittany Murphys letzter Film "Something Wicked" in die Kinos.

Nicht nur für Brittany Murphy (†32) Fans wird es ein sehr emotionaler Moment werden, wenn die verstorbene Hollywood-Schauspielerin in ihrer letzten Rolle vor ihrem Tod im Jahr 2009 auf der Kinoleinwand erscheint. Auch für ihre Familie und Freunde werden die Szenen ihres letzten Films sehr berührend. „Die ersten Monate, in denen ich Material gesichtet und sie dabei gesehen und gehört habe, waren sehr emotional", erzählt Joe Colleran gegenüber "people.com". Der Drehbuchautor und Produzent von "Something Wicked" beschreibt Brittanys Rolle in dem Film als gruseligste ihrer Karriere und findet, dass es einer ihrer besten Auftritte als Schauspielerin war.

Spannender Thriller

Der Thriller kommt laut "huffingtonpost.com“ am 04. April in Eugene, Oregon, in die Kinos. Dort fanden auch die Dreharbeiten statt und somit ist es einer der Orte, an denen Brittany vor ihrem Tod viel Zeit verbrachte. In dem Low-Budget Film von Regisseur Darin Scott spielt Murphy die manipulative und psychotische Psychologin „Susan“, die die Ehe eines frisch verheirateten Paares sabotiert.

Brittany Murphys Tod

Im echten Leben war Brittany eine talentierte Schauspielerin, die mit nur 32 Jahren an den Folgen einer Lungenentzündung, Blutanämie und einer Medikamentenvergiftung starb. Ihr Herz versagte im Dezember 2009, fünf Monate später starb auch ihr Ehemann Simon Monjack (†40) an Herzversagen. Angelo Bertolotti, der Vater der Schauspielerin, glaubt seither, dass seine Tochter und sein Schwiegersohn vergiftet worden seien. Er forderte ein toxikologisches Gutachten, das seine Vermutung beweisen soll. Allerdings wurde der Fall bis jetzt nicht neu eröffnet. 

Themen
Brittany Murphy,
Something Wicked,
Joe Colleran,
Darin Scott,
Simon Monjack,
Angelo Bertolotti