Hot Stories

Brücken-Lockdown: Harte Maßnahmen bis zu diesem Datum?

Von Jenny am Dienstag, 6. April 2021 um 11:01 Uhr

Am vergangenen Ostermontag schlug Ministerpräsident Armin Laschet einen Brücken-Lockdown vor und konkretisierte dessen Länge nun in einem Interview.

Obwohl die Impfkampagne in Deutschland längst gestartet ist, entspannt sich die Lage in der Corona-Pandemie nicht. Angesichts steigender Inzidenzen und einer starken Belastung der Kapazitäten von Intensivbetten sprach der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet am vergangenen Ostermontag von einem Brücken-Lockdown, welcher gelten solle, bis mehr Menschen geimpft seien. Während der Vorschlag gleichermaßen Kritik sowie Zustimmung erntete, konkretisierte der CDU-Chef am Dienstagmorgen seinen Vorstoß und nannte sogar einen genauen Zeitraum, in dem der Lockdown mit harten Maßnahmen herrschen würde. Wir klären auf!

Hier findet ihr weitere Hot-Stories: 

So lange soll der Brücken-Lockdown dauern

Während die Diskussion um einen Brücken-Lockdown durch Armin Laschet angeheizt ist und sogar ein vorgezogener Corona-Gipfel von Bund und Ländern thematisiert wird, welcher schon diese Woche stattfinden könnte, erläuterte der CDU-Parteivorsitzende seinen Plan nun genauer. Es sei absehbar, "dass schon in ganz kurzer Zeit 20 Prozent, danach 30, 40 Prozent der deutschen Bevölkerung geimpft ist", sagte der Politiker im ZDF-Morgenmagazin. "Für diesen Zeitpunkt, sagen uns die Experten, sollten wir noch einmal eine Anstrengung unternehmen und das öffentliche Leben reduzieren", erklärte der Länderchef weiter und nannte eine Dauer der harten Maßnahmen von "zwei bis drei Wochen". Würde dieser Lockdown schließlich aus dem Corona-Gipfel hervorgehen, der bislang noch für den 12. April vorgesehen ist, könnte die verschärften Beschränkungen also bis zum 26. März oder sogar dem 3. April gelten. Ein Vorverlegen des Bund-Länder-Treffens und ein solcher Beschluss, der aus der Sitzung hervorginge, könnte sogar dazu führen, dass der Brücken-Lockdown und das exponentielle Wachstum der Corona-Fallzahlen noch früher überstanden wären. Mit weiteren Entwicklungen über kommende Maßnahmen halten wir euch natürlich auf dem Laufenden!

© Getty Images

Diese Themen dürft ihr nicht verpassen: 

Themen