Hot Stories

Wegen Corona-Notbremse: Doch das Aus für Friseure?

Von Jenny am Freitag, 7. Mai 2021 um 10:01 Uhr

Aufgrund der eingeführten Corona-Notbremse gelten auch für Friseure verschärfte Regeln. Könnten diese nun das Aus für manche Salons bedeuten? Wir klären auf.

Das Infektionsgeschehen in Deutschland bleibt weiterhin hoch. So registrierte das Robert Koch-Institut am heutigen Tag 18.485 Corona-Neuinfektionen binnen 24 Stunden und vermeldete 248 Todesfälle, die im Zusammenhang mit dem Virus stehen. Die bundesweite 7-Tage-Inzidenz sank auf 125,7. Währenddessen greift seit knapp zwei Wochen die Corona-Notbremse nach Änderung des Infektionsschutzgesetzes in Regionen, die die 7-Tage-Inzidenz von 100 überschreiten. Dabei gelten seither nicht nur nächtliche Kontakt- und verschärfte Ausgangsbeschränkungen in betroffenen Landkreisen, sondern für Friseure auch Sonderreglungen wie eine Testpflicht für Kunden sowie das Tragen einer FFP2-Maske (oder einer solchen mit vergleichbarem Schutz). Weshalb den Salons, obwohl sie demnach anders als Kosmetikstudios und Nagelstudios geöffnet bleiben dürfen, das Aus drohen könnte, erfahrt ihr jetzt.

Hier findet ihr weitere spannende News:

Wegen Corona-Notbremse: Friseure vor dem Aus?

Dass der Friseurbesuch nur noch mit einem Termin möglich ist, eine Maskenpflicht besteht und ein Mindestabstand zwischen Kunden eingehalten werden muss, damit müssen die Salons bereits seit ihrer Wiedereröffnung am 1. März zurechtkommen. Seit Neustem werden diese Reglungen außerdem um einen negativen Corona-Test erweitert, der vorgelegt werden muss, soll ein frischer Schnitt oder neue Farbe ins Haar kommen. Aufgrund der bundesweiten Notbremse sind Kunden demnach zum Schnelltest, dem PCR-Test oder einem Selbsttest verpflichtet, welcher nicht älter als 24 Stunden sein darf. Wie ein Inhaber eines Salons der Zeitschrift Neue Westfälische berichtet, sorgt gerade diese Maßnahme, welche den Schutz einer Ansteckung minimiert, unter manchen Kunden für Ärger und Unverständnisse. Ein spontaner Schnitt beim Profi wird damit nämlich undenkbar und so lassen die neuen Beschränkungen das Geschäft der Friseure weiterhin leiden und könnten für manche Salons sogar das Aus bedeuten.

Lockerungen für Geimpfte beschlossen: Das gilt beim Friseur!

Ein Lichtblick und die Rettung für viele Haarexperten: Die fortschreitende Impfkampagne! Im Zuge der steigenden Impfquote werden für Geimpfte bereits Privilegien geltend gemacht, denen nun auch der Bundesrat zustimmte. Bereits am Wochenende soll laut RedaktionsNetzwerk Deutschland die Verordnung in Kraft treten. Personen, die das volle Vakzin erhalten haben und dies mit ihrem Impfpass nachweisen, können somit ohne Corona-Test ihren Termin wahrnehmen. Wir können nur hoffen, dass diese Tatsache die Salons, die schon jetzt zu kämpfen haben, vor der endgültigen Schließung bewahrt und auch andere Dienstleister durchhalten.

© Foto von Engin Akyurt von Pexels

Diese Themen solltet ihr nicht verpassen: 

Themen