Hot Stories

Cate Blanchett über die unglamouröse Seite der Golden Globes

Von laura.sodano am Sonntag, 10. Januar 2016 um 10:30 Uhr
Von wegen Glamour! Cate Blanchett hat bei Talkmaster Jimmy Kimmel über die kleinen Tücken der Golden Globe-Verleihung geplaudert.

Na, wer hätte das gedacht! Während wir – die wir heute Abend gemütlich daheim vor dem Fernseher oder dem Livestream sitzen – die Golden Globes ja eigentlich immer als eine ziemlich glamouröse und unterhaltsame Veranstaltung wahrnehmen, würde wohl so mancher Star vor Ort gerne mit uns tauschen. Cate Blanchett (46), die in diesem Jahr für ihre Rolle im Film Carol nominiert ist, hat bei Jimmy Kimmel jetzt verraten, dass in Wahrheit nämlich alles gar nicht so glamourös ist. Im Gegenteil! Es gibt da sogar ein paar echte Tücken, mit denen (vor allem die weiblichen) Stars an so einem Abend zu kämpfen haben.

Auf die Frage, ob es denn nicht nett sei, mit anderen Schauspielern während der Verleihung am runden Dinner-Tisch zu sitzen, weil man so trinken und sich unterhalten könne, antwortet Cate mit einem vielsagendem Lächeln:

"Naja, nein, es ist eigentlich mehr wie ein ziemliches Gedränge. Es wird ziemlich heiß dort unten mit all den Tischen. Es ist eher so nach dem Motto: Wenn auf deinem Tisch nicht genug Ketchup steht, beugst du dich einfach nach hinten und greifst dir Leonardo DiCaprios (41) Ketchup vom Nebentisch. Es ist alles sehr eng zusammengepackt. Das ist ziemlich schweißtreibend.“

Und Cate setzt noch einen oben drauf. Als Frau könne man aber auch ohnehin nicht daran denken, etwas zu trinken. Schließlich seien alle so sehr in ihre Roben eingenäht, dass es ein Desaster wäre, wenn man wirklich einmal zur Toilette.

Puhhhh...! Da wollen wir dann lieber wirklich nicht tauschen, sondern bleiben bequem mit Drinks und Knabbereien auf dem Sofa sitzen, um einen Blick auf die tollen Red Carpet-Looks zu erhaschen.

Aber Hand aufs Herz: Auf die Einladung zu den Golden Globes würde am Ende natürlich trotzdem niemand verzichten.