Hot Stories

Charlene: Erneut Sorge um Fürstin von Monaco

Von Anne-Kristin am Sonntag, 19. September 2021 um 17:04 Uhr

Seit einigen Wochen sorgt sich alle Welt um Charlène, die Fürstin von Monaco, die in Südafrika operiert werden musste. Nun wurde bekannt, dass sie offenbar erneut ins Krankenhaus eingeliefert wurde.

Schon seit längerer Zeit hält sich Fürstin Charlène in Südafrika auf. Es wurde viel spekuliert, warum sie nicht nach Monaco zurückkehrt. Grund dafür war ihr Gesundheitszustand, wie die Royals schließlich bekannt gaben. Fürstin Charlène musste während ihres Aufenthalts operiert werden. Da sie sich noch immer nicht in der Verfassung für eine Flugreise befindet, sitzt die Fürstin noch immer in Südafrika fest. Schuld sind Komplikationen mit dem Ohrendruck, die einen Heimflug nach Monaco unmöglich machen. In großer Höhe könnte es zu gesundheitlichen Problemen kommen. Charlène war bereits Anfang des Jahres nach Südafrika geflogen, um den Kampf gegen die Nashorn-Wilderei zu unterstützen. Nun sorgte ein erneuter Zusammenbruch von Charlène für Aufsehen. Ihr Heimatbesuch scheint sich noch viel weiter hinzuziehen als vermutet und das, obwohl die Ärzte nach ihrer OP bereits Entwarnung gaben. Ihr ginge es gut und sie erhole sich schnell. 🤭

Weitere Hot Stories findet ihr hier: 

Charlène musste erneut ins Krankenhaus eingeliefert werden

Um ihr das Warten auf den möglichen Heimflug zu verkürzen, hatte ihre Familie Charlène bereits in Südafrika besucht. Doch nun der Schock: Die Fürstin musste erneut ins Krankenhaus eingeliefert werden, verpasste so sogar den Schulstart ihrer Zwillinge in Monaco. Nachdem sie bereits im August wegen einer HNO-Infektion operiert worden war, wurde nun bekannt, dass sie Wochen nach dem Eingriff kollabierte und sofort in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Wie es Charlène derzeit geht und wann sie damit rechnen kann, nach Hause zu fliegen, ist aktuell nicht bekannt. Ein Familienmitglied der Royals spricht unterdessen sogar davon, dass die Fürstin gar nicht mehr zurückkomme. Das unterstützt die Scheidungsspekulationen, die seit dem langen Aufenthalt Charlènes in Südafrika kursieren. Diese bestreitet das Paar allerdings vehement. Es ist zu hoffen, dass es der Fürstin von Monaco bald besser geht und sie die Flugreise schon bald antreten kann. ✈️

Diese Artikel könnten euch auch interessieren: