Hot Stories

Chris Brown bleibt erst einmal im Gefängnis

Von Claudia am Donnerstag, 24. April 2014 um 11:06 Uhr
Nach dem sein Prozess schon wieder verschoben wurde, soll Chris Brown (24) in ein Gefängnis nach Los Angeles gebracht werden.

Eigentlich sollte der Prozess-Auftakt bereits am 21. April beginnen. Nun muss sich Chris Brown noch bis zum 25.Juni gedulden, denn erst dann soll er dem Richter vorgeführt werden. 

Bis dahin muss der 24-Jährige, der wegen Körperverletzung angeklagt ist, in einem Gefängnis in Los Angeles bleiben. Ein Vertrauter verriet der Zeitung "Washington Post", dass US Marshals den Sänger noch diese Woche von Washington D.C. nach L.A. bringen wollen. 

Somit dürften noch einige harte Wochen auf den Sänger zukommen. Denn eigentlich plädierte seine Verteidigung auf nicht schuldig und versuchte bereits vor einigen Wochen Brown aus der vorläufigen Haft zu befreien. Sein Bodyguard Christopher Hollosy wurde bereits Anfang der Woche wegen Körperverletzung verurteilt. Bei einem Vorfall im Oktober 2013 soll der einem aufdringlichen Fan die Nase gebrochen haben. 

Jetzt heißt es also wieder warten. Wenn der zuständige Richter tatsächlich entscheidet, dass Chris Brown gegen seine Bewährungsauflagen verstoßen hat, könnte er sogar für die nächsten vier Jahre im Gefängnis bleiben. 

Themen
Washington,
Bewährungsauflagen