Hot Stories

Chris Brown: Bodyguard nach Schlägerei schuldig gesprochen

Von Anna am Dienstag, 22. April 2014 um 12:36 Uhr

Chris Browns Bodyguard musste sich gestern für eine Schlägerei vor Gericht verantworten...

Chris Brown (24) kommt in letzter Zeit immer wieder mit dem Gesetz in Konflikt und verstößt gegen seine Bewährungsauflagen. Gerade erst saß der 24-Jährige für einen Monat in Haft und muss sich am 23. April erneut vor Gericht verantworten. Doch der Ärger scheint nicht abzuebben, denn nun wurde auch noch sein Bodyguard Christopher Hollosy wegen Körperverletzung verurteilt.

 

Im Oktober 2013 kam es vor einem Hotel in Washington D.C. zu einer Schlägerei, bei der auch Chris Brown beteiligt gewesen sein soll. Damals habe der Bodyguard einen aufdringlichen Fan verprügelt und ihm dabei die Nase gebrochen. Hollosy erklärte vor Gericht, dass er den 20-jährigen Parker Adams lediglich davon abhalten wollte, den Tourbus zu betreten. Es sei nie seine Absicht gewesen, ihn so schwer zu verletzen. Das Gericht sprach den Bodyguard trotzdem für schuldig. Über das Strafmaß wird allerdings erst am 25. Juni 2014 entschieden.  

Bis zu vier Jahre Gefängnis

Chris Brown muss sich für die Schlägerei ebenfalls vor Gericht verantworten. Der Sänger soll dem Opfer angeblich den ersten Schlag verpasst haben. Falls sich diese Anschuldigungen bewahrheiten sollten, könnte dies für Chris ernsthafte Konsequenzen haben. Dem 24-Jährigen würden im schlimmsten Fall bis zu vier Jahre Gefängnis drohen, wenn ein Richter entscheiden sollte, dass er gegen seine Bewährungsstrafe verstoßen hat. Puh...

 

Ob und wie lange Chris Brown tatsächlich ins Gefängnis gehen muss, wird sich im Prozessverlauf zeigen.

Themen
Christopher Hollosy