Hot Stories

Chris Brown - Er hat wieder Ärger mit dem Gesetz

Von Claudia am Dienstag, 17. Dezember 2013 um 10:01 Uhr

Nicht schon wieder! Offenbar hat Chris Brown seine Bewährungsauflagen verletzt. 

Es wäre nicht das erste Mal, dass Chris Brown sich nicht an das Gesetz hält. Jetzt soll er auch noch seine bestehenden Bewährungsauflagen verletzt haben.

Nachdem der Rapper 2009 seine damalige Freundin Rihanna angegriffen hatte, verurteilte ihn der zuständige Richter zu sechs Monaten Sozialdienst und fünf Jahren auf Bewährung.

Vor einigen Wochen geriet der 24-Jährige allerdings in einen handgreiflichen Streit und verstoß so erneut gegen seine Auflagen.

Deshalb soll Brown im Februar 2014 erneut vor Gericht erscheinen und sich für den Vorfall verantworten. Im schlimmsten Fall könnte der Sänger dann sogar mit einer Haftstrafe rechnen. 

Und eigentlich hätte Chris Brown für seine erneute Attacke bereits festgenommen werden sollen. Der einzige Grund, warum der Richter diesmal nicht durchgriffen haben soll, soll die Anti-Aggressionstherapie sein, die er momentan besucht. 

Doch auch während der Therapie soll es zu einem schweren Wutausbruch gekommen sein. Au weia!

 Irgendwie kann auch in 2014 damit gerechnet werden, dass wir vom "Rüpel-Rapper" Chris Brown, noch einiges hören werden.