Hot Stories

Chris Brown nach 5 Tagen in Washington D.C. angekommen

Von Claudia am Mittwoch, 9. April 2014 um 09:44 Uhr
Chris Brown (24) befand sich fünf Tage im Gefangenentransport von Los Angeles nach Washington D.C..

Endlich angekommen! Genau das dürften Chris Browns Worte gewesen sein, als er nach seinem fünftägigen Gefangenentransport von Los Angeles nach Washington in der Hauptstadt angekommen ist. 

Eigentlich sollte der 24-Jährige bereits am Montag einen Gerichtstermin wahrnehmen. Den hat der "Don't Wake Me Up"-Sänger nun allerdings verpasst. Jetzt wird der wegen Körperverletzung Angeklagte bis zum Prozessbeginn am 17. April in einer Zelle in Washington bleiben müssen. Wie es danach für den Musiker weitergeht, ist noch nicht bekannt. 

Vor einiger Zeit hatte Browns Anwalt Mark Geragos bei einer Anhörung versucht, die Richterin davon zu überzeugen, die Anklagepunkte gegen seinen Mandanten fallen zu lassen. Er bezeichnete das Ermittlungsverfahren als "das am intensivsten erforschte Ordnungswidrigkeit aller Zeiten". Doch die zuständige Richterin Patricia Wynn entschied sich, alles wie geplant laufen zu lassen. Das Chris Brown die Richterin während des Prozesses um den Finger wickeln kann, bleibt zu bezweifeln.

Ab der nächsten Woche wird sich zeigen, ob dies sein letzter Gefangenentransport war, oder ob er wieder verfrachtet wird - dann heißt die Endstation allerdings endgültig Gefängnis! 

Themen
Gefangenentransport,
Washington,