Hot Stories

Chris Brown: Rihanna darf fremdgehen

Von GRAZIA am Freitag, 5. April 2013 um 15:51 Uhr

Unglaublich, aber wahr: In einem Interview erklärte Chris Brown, dass er kein Problem damit hätte, wenn seine Liebste ihn betrügen würde...

Für viele ist Treue das aller Wichtigste in einer Beziehung. Chris Brown sieht die ganze Sache allerdings etwas entspannter:

In einem Interview mit dem US-Radiosender Power 105.1. erklärte der 23-Jährige, dass er kein Problem damit hätte, wenn seine Freundin Rihanna ihn betrügen würde.

Allerdings nur unter einer Bedingung: Es muss sich um eine Frau (!) handeln: „Wenn sie was mit einem anderen Mädchen hätte, wäre das cool. Wenn es allerdings mit einem anderen Typen passieren würde, hätte ich damit ein Problem“, so Brown.

Der R&B-Sänger erklärte außerdem, dass er es nicht völlig ausschließen könne, dass Rihanna ihn betrügen würde. RiRi, die sich aktuell auf ihrer „Diamonds“-Welttournee befindet, hat den Freifahrtschein also immer mit in ihrem Gepäck.

Dennoch hofft Chris, dass sich niemand an die 25-Jährige ranschmeißt: "Ich bin ein normaler Typ, also denke ich natürlich: Oh Mann, ich hoffe, es macht sie keiner an".

Auf die Frage hin, ob es in störe, die Fehler aus der Vergangenheit noch immer vorgehalten zu bekommen, antwortete er mit den Worten: „Letztendlich bin ich reich und glücklich“ - wir sind gespannt wie lange noch.

Sind Sie auch bei Facebook? Dann werden Sie Fan von GRAZIA!