Hot Stories

Chris Brown verlässt Rehab

Von Claudia am Montag, 24. Februar 2014 um 10:09 Uhr
Offenbar hat Chris Brown (24) seine Therapie erfolgreich abgeschlossen. Bereits in der letzten Woche durfte er die Klinik verlassen.

Hat sich Chris Brown tatsächlich geändert? In den letzten Wochen verbrachte der 24-Jährige in einer Einrichtung, um seine Aggressionsprobleme in den Griff zu bekommen. Nach mehreren Ausrastern und gewaltiätigen Übergriffen auf seine damalige Freundin Rihanna und seine Fans, entschied ein Richter, ihn für 90 Tage in Therapie zu schicken. 

Er fühlte sich noch nicht sicher

Zwischendurch sah es allerdings so aus, als würden diese Maßnahmen nicht wirken. Denn während eines Gesprächs mit Psychologen und seiner Mutter, soll Chris so wütend geworden sein, dass er einfach ihr Auto demulierte. Jetzt hat der "Don't Wake Me Up"-Sänger seinen Aufenthalt in der Klinik beendet. Angeblich soll er sogar freiwliiig noch einige Tage länger dort verbracht haben, da er sich noch nicht komplett sicher fühlte, seinen Alltag wieder allein bewältigen zu können. Ein Freund verriet jetzt gegenüber "HollywoodLife.com": „Er ist jetzt wieder Zuhause und es geht ihm richtig gut. Direkt nach seiner Entlassung aus der Klinik hat er sich in die Arbeit gestürzt und ein Musikvideo für seine neue Single 'Loyal' gedreht."

Zuvor soll seine Familie, inklusive seiner Mutter Joyce, die inzwischen vermutlich ein neues Auto hat, eine Willkommensparty für ihn geschmissen haben: „Wir haben im kleinen Rahmen gefeiert. Es war alles sehr spontan. Jeder hat jeden umarmt und Chris hat sich bei allen bedankt, die die ganze Zeit über für ihn da waren. Aber ansonsten gab es keine großen Reden oder so. Wir wollten ihm nur zeigen, dass wir stolz auf ihn sind", verrät der Freund weiter. 

Nun kann und muss Chris beweisen, was er während seiner Therapie gelernt hat. Denn sollte er nur noch einmal ausrasten und sogar erneut einen Menschen verletzen, könnte er für mehrere Jahre ins Gefängnis wandern. 

Themen
Aggression