Hot Stories

Chrissy Teigen: Warum sie nach ihrer Fehlgeburt zwei Monate nicht duschen konnte

Von Leonie am Donnerstag, 3. Dezember 2020 um 13:12 Uhr

Chrissy Teigen und John Legend mussten vor nicht allzu langer Zeit einen schweren Verlust verkraften: In der 20. Schwangerschaftswoche erlitt sie eine Fehlgeburt. Wie schmerzhaft dieses Ereignis für sie war, darüber spricht das hübsche Model immer wieder ganz offen – so auch jetzt.

Es ist das Schlimmste, was werdenden Eltern passieren kann: Anfang Oktober gaben Chrissy Teigen und John Legend bekannt, ihren ungeborenen Sohn Jack verloren zu haben. Kurz zuvor war die 35-Jährige mit starken Blutungen ins Krankenhaus eingeliefert worden, nur wenig später meldete sie sich mit einem berührenden Bild aus dem Krankenhaus zurück und berichtete mit einem emotionalen Statement von ihrer Fehlgeburt: "Wir sind geschockt und in einem tiefen Schmerz, über den wir zuvor nur gehört haben, den wir zuvor nie gespürt haben. Wir konnten die Blutungen nicht stoppen und unserem Baby die Flüssigkeiten geben, die es gebraucht hat, trotz vieler Beutel Bluttransfusionen. Es war einfach nicht genug." Ihrem verstorbenen Sohn widmete sie ebenfalls bewegende Zeilen: "An unseren Jack – es tut mir so leid, dass die ersten Momente deines Lebens von so vielen Komplikationen bestimmt waren und wir dir nicht das Zuhause geben konnten, das du brauchtest, um zu überleben. Wir werden dich immer lieben."

Chrissy Teigen kämpft nach Fehlgeburt mit Depressionen

Chrissy Teigen teilte den schweren Verlust von Anfang an mit der Öffentlichkeit, um anderen betroffenen Frauen Mut zu machen, denn noch immer wird das Thema Fehlgeburt tabuisiert. Auch darüber, dass sie anschließend unter Depressionen litt, machte die Ehefrau von John Legend kein Geheimnis und gab nun erneut ein ehrliches Update über ihren aktuellen Gefühlszustand. So verriet sie, dass ihr mentaler Zustand auch starke Auswirkungen auf ihren Alltag gehabt habe, denn unter anderem habe sie sich nicht in der Lage gefühlt, zu duschen – und zwar ganze zwei Monate: "Ich habe gerade zum ersten Mal seit zwei Monaten geduscht. Ich konnte mich einfach nicht physisch drunter stellen", erklärte die Teigen, die bereits Mutter von zwei Kindern ist. Was ihr in den schweren letzten Wochen Kraft gab: die Geschichten anderer Betroffener: "Uns haben soviel Leute geschrieben, die das auch durchmachen mussten. Es war einfach ermutigend, von den Menschen, die ähnliche Dinge erlebt haben, so viel Liebe und Unterstützung zu bekommen", hatte ihr Mann im Interview mit "ET!" erklärt. Wir wünschen Chrissy Teigen und John Legend auch weiterhin viel Kraft. 🙏🏻

Diese Star News darfst du nicht verpassen:

Du suchst noch das richtige Outfit für die Feiertage?
Hier kommen die schönsten Christmas-Styles für Weihnachten im kleinen Kreis!