Hot Stories

Coldplay & The Chainsmokers: Das Global Citizen Festival kommt nach Hamburg!

Von Martyna am Dienstag, 28. Februar 2017 um 10:12 Uhr

Du hast Lust mit Acts wie Coldplay, The Chainsmokers, Ellie Goulding und Herbert Grönemeyer abzurocken und gleichzeitig noch Gutes zutun? Dann haben wir heute fantastische News für dich! Das Global Citizen Festival kommt in die Hansestadt – pünktlich zum G20-Gipfel. Wie du dabei sein kannst und was dich erwartet, erfährst du hier.

Chris Martin ist Creative Director des Global Citizen Festivals und tritt selbstverständlich mit seiner Band Coldplay auf  Jay-Z trat bereits in Mumbai auf  Und auch seine Frau Beyoncé unterstützt das Event gern R'n'B-Star Usher war 2015 in New York dabei  Auch Sonnenschein Ellie Goulding wird in Hamburg dabei sein 

Das Global Citizen Festival

Das politisch-motivierte Festival findet seit 2012 statt und jedes Jahr aufs Neue gibt es, neben mega cooler Musik auch eine klare Message: Wir sind global citizens, wir sind Weltbürger, wir müssen zusammenhalten! Mit dem Event möchten die Organisatoren, zu denen auch Coldplay-Frontmann Chris Martin zählt, Druck auf die Politik ausüben und sich mit globalen Problemen, wie Armut und Frauenrechten, auseinandersetzen. Aktuell ist auch die Flüchtlingskrise ein wichtiger Punkt. Alle Künstler spielen ohne Gage und auch die Tickets gibt es an keiner Vorverkaufsstelle; man kann sie sich sich nur durch Aktivismus "erarbeiten"Hier kannst du dich ganz einfach registrieren und loslegen.

Global Citizen trifft auf G20-Gipfel

 

Ein Beitrag geteilt von Coldplay (@coldplay) am

Einen besseren Spot oder ein passenderes Timing hätte es für das diesjährige Global Citizen Event nicht geben können. Einen Tag vor dem großen Politgipfel G20, den auch US Präsident Donald Trump und Bundeskanzlerin Angela Merkel besuchen werden, schließen sich Musiker, Aktivisten und Fans im Rahmen des Events zusammen. Während sich die Politiker der 20 wichtigsten Industrie- und Schwellenländer bereit machen am kommenden Tag über das sinnvollste Ausgeben von Staatsgeldern zu diskutieren, werden von der Barclay Card Arena aus kritische Töne zu hören sein. Die Forderung ist scheinbar simpel: Ein globaler Zusammenschluss genau dieser der Staats- und Regierungschefs um sich für die Armen, Frauen und Kinder sowie Flüchtlinge einzusetzen und nicht nur an den eigenen Profit zu denken. Das Ziel: extreme Armut bis 2030 beenden, doch das ist nur mit vereinten Kräften möglich. 

Es macht Spaß Gutes zu tun!

Bill Gates und der kanadische Premierminister Justin Trudeau sind Unterstützer der Organisation


CEO der Organisation, Hugh Evans sagt: "Unsere wichtigste Botschaft ist: Wir wollen nicht euer Geld, wir wollen, dass ihr etwas unternehmt. Geld bekommen wir von Stiftungen wie der von Bill Gates und auch von globalen Unternehmen". Herbert Grönemeyer, der ebenfalls am 6. Juli auftreten wird, ist zuversichtlich und stolz auf das bisher Geleistete und meint: “Ein Anfang ist bereits gemacht, weil sich entgegen allen Unkenrufen Jahr für Jahr immer mehr Menschen, die sich als Bürger einer gemeinsamen Welt verstehen, Global Citizens, sich für diese Veränderungen einsetzen und stark machen. Es macht Spaß zu TUN!!“ Und Gutes wurde bereits erreicht: Bis dato hat das Global Citizen 27 Millarden Dollar an finanziellen Zusagen gekommen, womit unglaublichen 737 Millionen Menschen auf der ganzen Welt geholfen werden konnte. 

Ab dem 14. März könnt ihr euch hier für die Tickets bewerben. Aber auch schon vorher ist es möglich und nötig etwas zu tun. Wie du helfen kannst, erfährst du hier

Themen