Hot Stories

Corinna Schumacher: „Die schwerste Zeit haben wir gemeinsam überstanden“

Von Anna am Freitag, 18. Juli 2014 um 11:30 Uhr

„Ich muss sagen, euer Mitgefühl hat uns alle umgehauen!“ - Corinna Schumacher sprach nun erstmals seit dem Ski-Unfall von Michael Schumacher in der Öffentlichkeit und bedankte sich in einem offenen Brief bei den Fans. Ihre rührenden Worte lesen Sie hier...

Es ist vermutlich das schwerste Jahr in ihrem Leben. Seit ihr Ehemann Michael Schuhmacher (45) nach einen schweren Ski-Unfall am 29. Dezember 2013 im Koma liegt, hat sich für Corinna Schumacher (45) alles verändert. Wochenlang kämpften die Ärzte um sein Überleben, immer wieder gab es Hoffnung und kleine Anzeichen der Besserung, doch letztendlich überwog bei der 45-Jährigen die ganze Zeit wohl die Angst, den wichtigsten Menschen an ihrer Seite zu verlieren.

Corinna Schumacher bedankt sich in einem offenen Brief

Während dieser schweren Zeit rückte die Familie Schumacher enger zusammen denn je - auch Michaels Managerin Sabine Kehm war ein wichtiger Stützpunkt für alle Freunde und Angehörigen des siebenfachen Formel-1-Weltmeisters. Vor allem weil sie die Stimme nach außen war und die Last, die der Medienrummel rund um Michaels Zustand auslöste, von der Familie abnahm. Kehm gab immer kurze Statements über den gesundheitlichen Zustand an die Öffentlichkeit weiter. Doch nun sprach zum ersten Mal Corinna Schumacher öffentlich: In einem offenen Brief bedankte sie sich bei den Fans, die während der letzten Monate immer mit ihrem großen Idol bangten und weiterhin an seine Genesung glaubten.

„Euer Mitgefühl hat uns umgehauen"

Liebe Motorsportfreunde, diese Nachricht soll für euch sein, die ihr eure Liebe zu Michaels Sport in all den Jahren gemeinsam mit ihm ausgelebt und ihn im zurückliegenden halben Jahr auch abseits der Strecke unterstützt habt. Der Große Preis von Deutschland bietet mir die willkommene Gelegenheit, euch von Herzen für all die guten Wünsche und positiven Energien zu danken, die ihr Michael sendet. Ich muss sagen, euer Mitgefühl hat uns alle umgehauen“, bedankte sich Corinna im Brief.

Und weiter: „Gut zu wissen, dass wir die schwerste Zeit gemeinsam überstanden haben! Jetzt beginnt eine Phase, die voraussichtlich sehr lange dauern wird. Wir bauen darauf, dass bei diesem Kampf die Zeit - wie so viele Jahre in der Formula 1 - erneut Michaels Verbündete sein wird. Bis dahin wünsche ich euch und euren Familien ebenfalls alles Gute!“

Michael Schumacher ist und bleibt ein Kämpfer, und wie es Corinna selbst so schön ausgedrückt hat, wird die Zeit nicht sein Gegner, sondern sein Freund sein.