Hot Stories

Corinne Bailey Rae: Trauer und Hoffnung

Von GRAZIA am Freitag, 5. Februar 2010 um 17:06 Uhr

Die britische Soulsängerin Corinne Bailey Rae ver­arbeitet auf ihrem zweiten Album den Tod ihres Mannes...

„Ich konnte fast ein Jahr keine Songs schreiben, ich habe einfach nichts mehr gehört!“ So erklärt die britische Soul-sängerin, deren Debütalbum „Corinne Bailey Rae“ sich 2006 vier Millionen Mal verkaufte, warum sie vier Jahre für den Nachfolger benötigte. „The Sea“ ist eine Sammlung von Stücken über Trauer und Hoffnung, Verzweiflung und Inspiration, Verlust und Liebe. Kein Wunder, denn Corinnes Ehemann Jason starb im März 2008 an einer Überdosis Drogen. „Durch diesem Verlust habe ich auch viel Schönheit erfahren“, ist ihr erstaunlicher Kommentar.

Die Zuversicht ist denn auch ein zentrales Thema in ihren nachdenklich-beschwingten Kleinoden – eine tolle musikalische Therapie voller Emotionen!