Hot Stories

Corona: Experte mit alarmierender Warnung für Ungeimpfte

Von Jenny am Montag, 21. Juni 2021 um 10:46 Uhr

Mit welcher Entwicklung Ungeimpfte rechnen müssen, machte Gesundheitsexperte Karl Lauterbach nun mit einer alarmierender Warnung deutlich.

Feiert mit uns die Amazon Prime Days und ergattert sagenhafte Schnäppchen und einen exklusiven Rabatt auf die heißesten Deals! 🛍

Nach einem schleppenden Beginn beschleunigt sich das Tempo der Impfkampagne in Deutschland endlich. Dem Robert Koch-Institut zufolge erhielten bis zum 20. Juni bereits 50,8 Prozent der Bevölkerung die erste Dosis gegen Covid-19 und 31,1 Prozent sind sogar bereits vollständig geimpft. Währenddessen sinken in Deutschland die Inzidenzwerte, was zum einen mit dem Impffortschritt und zum anderen mit strikten Maßnahmen zusammenhängt, die in den vergangenen Wochen und Monaten das soziale und wirtschaftliche Leben einschränkten. Trotz sinkender 7-Tage-Inzidenz, welche nach Angaben des RKIs am heutigen Montag bundesweit bei 8,6 lag, ist das Vorankommen in der Impfkampagne insbesondere im Hinblick auf die Delta-Variante des Coronavirus' eine positive Meldung. Denn in Bezug auf die Virus-Mutante, die man erstmals in Indien nachwies, sprach SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach nun eine Warnung für Ungeimpfte aus, die alarmierend ist.

Das sind die besten Deals bei den Amazon Prime Days:

Karl Lauterbach: Warnung vor Delta-Variante für Ungeimpfte

Die Delta-Variante des Coronavirus' breitet sich immer mehr aus. Während sie in Großbritannien für einen rasanten Anstieg der Zahlen führte und im portugiesischen Lissabon für eine abgeriegelte Großstadt sorgte, steigt auch in Deutschland der Anteil der hochansteckenden Delta-Variante. Wie gefährlich diese insbesondere für Menschen ohne Impfschutz werden könnte, erklärte nun der SPD-Politiker Karl Lauterbach gegenüber der Rheinischen Post: "Es ist ein Trugschluss zu glauben, dass wir uns eine höhere Inzidenz leisten können, wenn die Impfquote weiter steigt. Denn für die Ungeimpften bleibt das Risiko weiterhin sehr hoch". Weiter führte der Harvard-Proffessor aus: "Angenommen wir haben eine Impfquote von 66 Prozent, also zwei Drittel der Bevölkerung wären vollständig geimpft, und die Inzidenz läge bei 30. Das würde bedeuten, dass unter den Ungeimpften die Inzidenz sogar bei 90 läge. Die Menschen ohne Impfschutz sind damit einem viel höheren Risiko ausgesetzt“, warnte Lauterbach.

© Getty Images

Diese Themen könnten euch ebenfalls interessieren:

Themen