Hot Stories

Corona-Hoffnung: So wird der Sommer in der Pandemie

Von Jenny am Dienstag, 11. Mai 2021 um 09:22 Uhr

Nach SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach gab nun auch Virologe Christian Drosten eine Prognose über den bevorstehenden Sommer angesichts der Corona-Pandemie ab.

Die Corona-Pandemie bedeutete in den vergangenen Monaten harte Einschränkungen unseres sozialen und wirtschaftlichen Lebens. So mussten Restaurants, Geschäfte sowie Schulen ab bestimmten Inzidenzwerten schließen und zuletzt griff die Corona-Notbremse, welche für Gebiete, die den Wert von 100 überschritten, schärfere Kontaktbeschränkungen und eine Ausgangssperre vorsah. Betrachtet man die heutigen Fallzahlen, die das Robert Koch-Institut mit einem Wert von 6.125 Fällen vermeldete, wird deutlich, dass das Infektionsgeschehen sich entspannt und auch der Leiter der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin verkündete gegenüber der "Rheinischen Post", dass die dritte Welle gebrochen sei. All das macht natürlich Hoffnung auf einen Pandemie-Sommer, der Lockerungen und eine Rückkehr zur Normalität verspricht. Ob sich diese Vorstellung bewahrheiten könnte, erklärte nun Virologe Christian Drosten im ZDF-Interview.

Hier findet ihr weitere spannende Themen: 

Wie wird der Sommer in der Corona-Pandemie?

Während zuletzt SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach in Bezug auf den bevorstehenden Sommer optimistisch wurde und davon sprach, dass der Sommer ein guter werde, teilte nun auch Chef-Virologe Christian Drosten diese Ansicht. "Ja, der Sommer kann ganz gut werden in Deutschland", sagte er am Sonntagabend in einem ZDF-Interview von "heute journals". Auf die Frage, ob im Juli und August Biergärten öffnen könnten und das Grillen mit Freunden möglich sei, antwortete der Experte: "Ja, davon gehe ich aus. Also, dass man gerade im Außenbereich natürlich wieder vieles zulassen kann." Laut des Leiters der Virologie an der Berliner Charité könne man zum Juni hin bereits wirkliche Effekte sehen, die der Impfung zuzuschreiben seien. Aktuell führe er die positive Entwicklung der Pandemie eher auf das verantwortungsbewusste Verhalten der Bevölkerung zurück. Vor vorschnellen Öffnungen warnte er allerdings dennoch: "Wir müssen länger warten, weil wir noch nicht so weit sind mit unserem Impffortschritt", verglich er die Situation mit Großbritannien. Dort sind bereits 26 Prozent der Bevölkerung vollständig geimpft. Zum Vergleich: In Deutschland liegt diese Quote aktuell bei 9,4 Prozent.

© Getty Images

Diese News solltet ihr nicht verpassen: 

Themen