Hot Stories

Corona-Impfung: Diese Symptome können Tage später auftreten

Von Hannah am Mittwoch, 16. Juni 2021 um 11:08 Uhr

Die Corona-Impfung sowie die damit verbundenen möglichen Nebenwirkungen sind für viele Menschen bereits nach gut 24 Stunden überstanden. Jedoch treten bei einigen Impfstoffen bestimmte Symptome erst ein paar Tage später auf, worüber wir dich jetzt aufklären

Die Impfkampagne in Deutschland geht voran und die ersten Erfolge sind deutlich zu erkennen: Täglich sinken die Inzidenzen und auch heute hat das Robert Koch-Institut wieder einmal Positives zu verkünden, denn die 7-Tage-Inzidenz fällt auf einen Wert von 13,2, was deutliche Lockerungen im Alltag ermöglicht und die Diskussion über eine Aufhebung der Maskenpflicht anheizt. Immer mehr Leute haben die langersehnte Corona-Schutzimpfung bereits erhalten und genießen die Freiheiten, welche diese mit sich bringt. Egal ob beim Frühstück mit der Familie, im Supermarkt an der Kasse oder im Büro – die Impfung und die damit verbundenen Nebenwirkungen sind aktuell Gesprächsthema Nummer eins. Während einige Leute, nachdem sie das Vakzin verabreicht bekommen haben, topfit sind, sind andere einige Tage ans Bett gebunden. Normalerweise schwinden die individuellen Symptome nach kurzer Zeit wieder, jetzt kam allerdings heraus, dass es bei den Impfstoffen Biontech sowie Moderna zu verspäteten Nebenwirkungen kommen kann. Wir klären auf...

Weitere News gibt es hier:

Diese Symptome können einige Tage nach der Corona-Impfung auftreten

Mit der Anzahl der Geimpften steigt auch die Zahl der gemeldeten Impfreaktionen. Je nach Impfstoff besteht das Risiko des Auftretens von Schmerzen an der Einstichstelle, Unwohlsein, Fieber, Kopfschmerzen oder Übelkeit. Das Paul-Ehrlich-Institut fügte offiziell das Symptom "Covid-Arm" zu den unerwünschten Wirkungen der Impfstoffe Biontech/Pfizer und Moderna hinzu. Anders als bei anderen Impfstoffen kann diese Reaktion allerdings verzögert und nicht unmittelbar nachdem das Vakzin gespritzt wurde, auftreten: "Diese verzögerten Lokalreaktionen können etwa eine Woche nach der Impfung auftreten und sind gekennzeichnet durch eine in der Regel gut abgrenzbare Hautrötung und Schwellung am geimpften Arm, in einigen Fällen verbunden mit Schmerzen und/oder Juckreiz", erklärte das Paul-Ehrlich-Institut und betonte, dass Frauen dabei häufiger betroffen sind. Die Beschwerden sollen in der Regel nach vier bis fünf Tagen abklingen.

© Getty Images

Diese Themen könnten dich interessieren: