Hot Stories

Corona-Impfung: Großartige Neuigkeiten

Von Julika am Montag, 19. Juli 2021 um 10:28 Uhr

Bis vor Kurzem stand der Ablauf der Impfungen in Europa aufgrund von Fehlplanungen in der Kritik, nun gibt es großartige Neuigkeiten diesbezüglich zu vermelden. Wir haben die Infos!

Hier findest du übrigens die besten Deals von Amazon zum direkten Nachshoppen – viel Spaß! 

Das Coronavirus ist auch nach 17 Monaten Sorgen-Thema Nummer eins. Trotz etlicher Maßnahmen wie Maskenpflicht, Abstandsregeln und Co. bereitet vor allem die neue Delta-Variante vielen Experten Sorge. Der Hoffnungsträger: Eine großflächige Immunisierung durch Geimpfte. Zwar wissen wir bereits, dass etwa die Impfung mit dem Vakzin des Pharmakonzerns Biontech eine Erkrankung mit der Delta-Variante nur zu 60 Prozent verhindern kann, doch schwerere Verläufe könnten durch eine Impfung dennoch nach wie vor deutlich minimiert werden. Im Zuge dessen haben sich in Deutschland inzwischen 59,7 Prozent mindestens einmalig impfen lassen, 45,9 Prozent haben bereist ihren vollständigen Impfschutz. Nachdem die Impfkampagnen im gesamten europäischen Raum aufgrund von Lieferengpässen und spät erteilten Zulassungen deutlich schleppender anliefen als zuvor gehofft, eine gute Bilanz. Nun gibt es sogar noch weitere positive Nachrichten!

Lust auf Shopping? Das sind die besten tagesaktuellen Angebote:

Diesen Impf-Erfolg konnte die EU nun feiern 

Die EU-Kommission hat großartige Neuigkeiten zu verkünden: In der Europäischen Union sind jetzt prozentual mehr Menschen mindestens einmal gegen das Coronavirus geimpft als in den USA. EU-Industriekommissar Thierry Breton und Frankreichs Europastaatssekretär Clément Beaune teilten am vergangenen Samstag entsprechende Statistiken des Daten-Portals "Our World in Data" auf Twitter. Demnach haben 55,5 Prozent der EU-Bürger mittlerweile mindestens die erste Dosis eines Corona-Impfstoffs erhalten, in den USA sind es mit 55,4 Prozent minimal weniger. Auf diesen Erfolg möchte die Europäische Union nun aufbauen. "Wir machen weiter, wir werden noch schneller", schrieb Beaune zu seinem Tweet und betonte, dass es die EU während der letzten Wochen nicht nur geschafft hat, viele mit einem Vakzin der Pharmakonzerne Biontech, AstraZeneca oder Johnson & Johnson zu versorgen, sondern auch die Hälfte der Produktionen an über 100 weitere Länder zu exportieren. Weiter so! 

Diese News könnten dich ebenfalls interessieren: 

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.