Hot Stories

Corona Impfung Moderna: Positive News

Von Hannah am Dienstag, 26. Oktober 2021 um 09:21 Uhr

Das Impfgeschehen in Deutschland schreitet weiter voran, doch für Kinder unter 12 Jahren ist bislang kein Vakzin zugelassen. Nun meldet Moderna in diesem Zusammenhang jedoch eine erfreuliche Neuigkeit...

Der Verlauf der Coronapandemie gleicht einer reinsten Achterbahnfahrt und war nur schwer vorauszusehen – so liegen bereits mehrere Lockdowns, welche eine Menge Nerven sowie Durchhaltevermögen verlangt haben, hinter uns und auch eineinhalb Jahre nach Beginn der Pandemie ist das Ende nur grob abzusehen. Um eine Herdenimmunität erreichen zu können und das Virus damit erfolgreich einzudämmen, ist eine erfolgreiche Impfkampagne von Nöten. Wie es aus dem Impfdashboard des Robert Koch-Insituts hervorgeht, sind mittlerweile 55,1 Mio. Personen, was 66,2 Prozent der Gesamt­bevölkerung entspricht, vollständig gegen Corona geimpft. Insgesamt haben mindestens 57,5 Mio. Menschen eine oder mehrere Dosen erhalten (Stand: 24. Oktober). Bislang besteht ein Impfangebot nur für Personen, die mindestens 12 Jahre alt sind, was sich allerdings zeitnah ändern soll. Nachdem die Unternehmen Biontech und Pfizer bereits einen Zulassungsantrag für Fünf- bis Elfjährige eingereicht haben, verkündet nun auch das Unternehmen Moderna erfreuliche Neuigkeiten...

Das sind die besten Amazon-Angebote des Tages:

Moderna Impfstoff: Hohe Wirksamkeit bei kleinen Kindern

Neben dem Impfstoff von Biontech/Pfizer weist auch das Vakzin des US-Impfstoffherstellers Moderna eine hohe Wirksamkeit bei kleinen Kindern auf und sei laut des Unternehmens bei Sechs- bis Elfjährigen gut verträglich. Das ergaben die Zwischenergebnisse einer klinischen Studie bei Kindern, bei denen der Impfstoff eine starke Immunantwort hervorgerufen hat, wie es aus einer Pressemitteilung der Firma hervorgeht. So sei bei den Kindern einen Monat nach der zweiten Dosis eine "robuste neutralisierende Antikörper-Antwort" festgestellt worden, was einen großen Erfolg darstellt. Dabei seien die Nebenwirkungen ähnlich wie bei Jugendlichen: Am häufigsten litten die Kinder unter Kopfschmerzen, Abgeschlagenheit, Fieber oder Schmerzen an der Einstichstelle. Jedoch seien diese Symptome nicht besorgniserregend und würden nach kurzer Zeit wieder verschwinden. Moderna plant nun, die Ergebnisse der US-Arzneimittelbehörde FDA, der Europäischen Arzneimittelbehörde EMA und weiteren Aufsichtsbehörden vorzulegen. Über die neuesten Beschlüsse werden wir euch definitiv informieren...

Weitere Hot Stories:

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Themen