Hot Stories

Corona-Impfung: So wirksam ist die dritte Dosis

Von Julika am Mittwoch, 11. August 2021 um 10:31 Uhr

Aufgrund der zunehmenden Verbreitung der Delta-Variante ist die Auffrischungsimpfung in aller Munde. Nun äußern sich Experten zur Wirksamkeit der dritten Dosis.

Die schnelle Verbreitung der Delta-Mutante treibt die Inzidenzzahlen aktuell in die Höhe und zwingt Mediziner und Politiker auf der ganzen Welt zum Handeln: Denn nicht nur die hohe Infektionsrate bereitet vielen Experten Sorge, sondern auch die bereits erwiesene verminderte Impfwirkung. Auch wenn die bislang zugelassenen Vakzine zuverlässig gegen eine folgenschwere Infektion mit schlimmem Krankheitsverlauf schützen, so jedoch nicht vor einer Ansteckung an sich, wie eine israelische Studie beweist. Impfstoff-Hersteller Biontech und Pharma-Partner Pfizer plädieren daher für eine baldige Auffrischungsimpfung gegen das Virus – doch ist diese wirklich nötig? Nun äußerten sich Experten zu Sicherheit und Wirksamkeit der dritten Dosis. 

Hier findet du die besten Amazon-Deals: 

So wirksam ist die dritte Corona-Impfung 

Laut einer aktuellen Studie von Biontech und Pfizer fällt die Schutzwirkung des Impfstoffes gegen Covid-19-Symptome alle zwei Monate um sechs Prozent ab. Demnach wäre spätestens eineinhalb Jahre nach der zweiten Dosis die Immunität, die die Vakzine garantieren sollen, um die Hälfte reduziert und eine dritte Dosis sinnvoll. Auch Untersuchungen in kleinen Gruppen zeigen zumindest bereits bei Immungeschwächten einen verbesserten Schutz durch die dritte Impfung. So profitierte laut der Fachzeitschrift "New England Journal of Medicine" in einer Untersuchung mit Transplantationpatienten fast jeder Zweite von der dritten Dosis. Und wie steht es um bislang Junge oder Gesunde? Eine Überdosierung des Vakzins im Falle einer dritten Impfung sieht Christine Falk, die Präsidentin der Deutschen Gesellschaft für Immunologie, auch für sie nicht. "Es gibt – immunologisch gesehen – jedoch keine Gründe, warum eine dritte Impfung im Abstand von mehreren Monaten gefährlicher sein sollte als die erste oder zweite", so die Expertin. 

©Unsplash/Mohammad Shahhosseini

Diese Themen darfst du nicht verpassen: 

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.