Hot Stories

Corona: Diese Lockerungen gelten ab heute für Geimpfte und Genesene

Von Anne-Kristin am Sonntag, 9. Mai 2021 um 08:28 Uhr

Seit heute können sich Genesene und Geimpfte über mehr Freiheiten freuen. Doch welche Lockerungen treten eigentlich in Kraft und wo sind noch immer Einschränkungen nötig?

Am vergangenen Freitag hat der Bundesrat dem Beschluss des Bundestages zugestimmt, Geimpften und Genesenen in der Corona-Pandemie Lockerungen zu gewähren. Damit fallen für diese Personengruppen einige Einschränkungen weg, die für Nicht-Geimpfte noch weiter gelten. Als geimpft gilt dabei allerdings nur, wer den vollen Impfschutz, also bereits die zweite Impfdosis, erhalten hat. Zwei Wochen nach der zweiten Spritze ist der vollständige Schutz erreicht, wodurch für die entsprechenden Personengruppen mit geltendem Nachweis Einschränkungen außer Kraft treten. Als Genesen gelten hingegen die Menschen, die eine Corona-Infektion überstanden haben und einen positiven PCR-Test vorlegen können, der mindestens 28 Tage und maximal sechs Monate alt ist. Grund für die Einschränkung hier ist, dass die während der Infektion gebildeten Antikörper nach einer gewissen Zeit wieder verschwinden. Welche Regeln für die entsprechenden Personengruppen ab heute wegfallen, haben wir für euch zusammengetragen. ☝🏼

Weitere Hot Stories:

Diese Lockerungen gelten ab heute für Genesene und Geimpfte 

Für vollständig Geimpfte und Genesene wird ab heute einiges leichter. Zum einen fallen für sie die Kontaktbeschränkungen weg, was bedeutet, sie können sich im privaten Umfeld ohne Einschränkungen mit anderen Geimpften und Genesenen treffen. Kommen bei einem Treffen auch Nicht-Geimpfte Personen hinzu, werden Personen mit Impfung oder nach überstandener Infektion nicht dazugezählt. Zudem gelten ab jetzt keine Ausgangsbeschränkungen mehr für die Betroffenen. Quarantänepflichten gibt es nur noch nach Reisen aus Virusvariantengebieten. Außerdem erhalten Geimpfte und Genesene ab heute den Status eines Negativ-Getesteten. Das bedeutet, dass auch die Testpflicht vor Friseur-Besuchen oder beim Betreten von Ladengeschäften wegfällt. Genau wie für Nicht-Geimpfte gilt jedoch weiterhin das Tragen einer Mundnasenbedeckung in der Öffentlichkeit sowie die Abstands- und Hygieneregeln. Von einer Impfpflicht spricht die Regierung weiterhin nicht. Es wird allerdings gehofft, dass durch die entsprechenden Lockerungen mehr Menschen bereit sind, sich impfen zu lassen, sodass schon bald weitere Einschränkungen aufgehoben werden können. 🙌🏼

© Foto von Gustavo Fring von Pexels

Diese Artikel könnten euch auch interessieren: