Hot Stories

Corona-Notbremse: Baldige Rückkehr zur Normalität?!

Von Lena.Everling am Samstag, 1. Mai 2021 um 09:27 Uhr

Seit über einem Jahr kämpfen wir bereits mit den Auswirkungen der Corona-Pandemie. Obwohl die Zahlen aktuell noch sehr besorgniserregend sind, gibt es nun einen Lichtblick…

Die Infektions- und Todeszahlen sind aktuell sehr hoch: Gestern meldete das Robert-Koch-Institut 306 neu hinzugekommene Corona-Todesfälle, das sind nach wie vor zu viele – genauso, wie die ca. 5000 Patienten auf deutschen Intensivstationen. Doch trotzdem gibt es langsam Hoffnung– die Kurve der Sieben-Tage-Inzidenz sinkt seit wenigen Tagen. Am Freitag lag die Inzidenz bei 153,4 – dem niedrigsten Wert seit Mitte April. Zahlt sich nun die Corona-Notbremse aus, die in den meisten Bundesländern vorherrscht und unter anderem mit Ausgangssperren, Kontaktverboten oder Schließungen von Geschäften einhergeht? SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach äußerte sich nun zu den Infektionszahlen und dem weiteren Verlauf der Corona-Pandemie auf Twitter. Aktuell sei das Niveau der Corona-Zahlen noch zu hoch, so Lauterbach: "Mir tut jeder einzelne leid, der jetzt noch schwer erkrankt oder stirbt."

Diese News könnten euch ebenfalls interessieren: 

Lauterbach gibt hoffnungsvolle Prognose

Doch trotz aller bestehenden Einschränkungen, Probleme und Sorgen, die mit der Corona-Krise einhergehen, zeigt sich ausgerechnet Karl Lauterbach sehr optimistisch, der bisher in der Corona-Pandemie vor allem warnend aufgetreten ist. "Ende Mai kommt eine starke Senkung", twitterte er mit Blick auf die Entwicklung der Infektionszahlen in den Landkreisen und Städten. Die Kombination aus Notbremse und schnellem Impfen zeige Wirkung. Auch die Physikerin Viola Priesemann vom Max-Planck-Institut zeigte sich zuversichtlich. Inzidenzen von deutlich unter 50 wie im vergangenen Sommer seien wahrscheinlich in den nächsten Wochen zu erreichen aufgrund des Impffortschritts. Lauterbach animierte zur Geduld, denn er habe kein Verständnis für "Lockerungs-Drängelei" mit Blick auf die Corona-Verordnung. Durch zu frühes Lockern würden die Inzidenzen wieder in die Höhe schnellen

© Getty Images

Hier findet ihr weitere Themen:

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.