Hot Stories

Corona-Maßnahmen: Wird es noch vor Ostern neue Beschlüsse geben?

Von Anne-Kristin am Sonntag, 28. März 2021 um 09:39 Uhr

Die Oster-Feiertage stehen kurz vor der Tür und wir wollen sie zumindest gerne im Kreise der Familie verbringen. Könnten jedoch vor den Festtagen noch neue Beschlüsse auf uns zukommen?

Die Weihnachtsfeiertage mussten wir in einem harten Lockdown verbringen. Nun hatten wir gehofft, dass die Festzeit an Ostern etwas anders aussieht und wir gemeinsam mit Familie oder Freunden die freie Zeit genießen können. Das aus großen Feiern nichts wird, wissen wir schon seit Längerem, aber es könnte sein, dass nun kurz vor den Feiertagen noch einmal neue Beschlüsse auf uns zukommen, an die wir uns zu halten haben. Grund dafür könnten die Rufe nach einem erneuten schärferen Lockdown sein. In den vergangenen Wochen wurde vor allem über die Feiertage viel diskutiert. Aus einer ausgedehnten Oster-Ruhe wurde plötzlich ein Lockdown Light. Könnten nun noch härtere Beschlüsse folgen? Folgt man den Stimmen einiger Politiker, dann scheint das nicht verwunderlich. Die Sorge, dass die Zahlen weiter rasant nach oben steigen, ist groß. Aus diesem Grund fordern viele Regierungsmitglieder so schnell wie möglich einen erneuten Corona-Gipfel. 🤭

Weitere News findet ihr hier:

Deshalb fordern Politiker Gespräche so schnell wie möglich

Das letzte Zusammentreffen von Bund und Ländern ist noch nicht lange her. Dennoch fordern viele Politiker bereits jetzt eine erneute Konferenz. Ministerpräsident von Baden-Württemberg Winfried Kretschmann lässt die Sorge der Regierung laut werden, die Zahlen der dritten Welle könnten außer Kontrolle geraten und regt an, dass schnell wieder mit den Ländern gesprochen werden müsse, um Klarheit zu schaffen. Auch SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach rät zu einem Corona-Gipfel, der so schnell wie möglich umgesetzt werden sollte. Währenddessen spricht Gesundheitsminister Jens Spahn sogar von einem strikten Lockdown über die Osterzeit. In der Regierung wächst dabei nicht nur die Sorge um einen steigenden Inzidenzwert, sondern auch um immer gefährlicher werdende Mutationen. Kanzleramtschef Helge Braun äußert, dass steigende Infektionszahlen und weitere Impfungen dazu führen könnten, dass die Mutationen immun gegen das Vakzin werden und wir gegen das Virus wieder machtlos sind, bis neue Impfstoffe entwickelt werden. Ob die Sorgen und Diskussionen innerhalb der Regierung zu erneuten Gesprächen noch vor Ostern führen, bleibt deshalb abzuwarten. 😶

© Getty Images

Hier findet ihr weitere Hot Stories, die ihr nicht verpassen solltet: