Hot Stories

Lockdown: So lange dauert er noch – laut Experte

Von Jenny am Mittwoch, 12. Mai 2021 um 17:28 Uhr

Wann wir endlich zur Normalität zurückkehren und die Corona-Beschränkungen sowie der Lockdown ein Ende nehmen, klärte nun SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach mit Optimismus auf.

Die Corona-Pandemie beschäftigt die Welt bereits seit über einem Jahr und ließ uns in den vergangenen Monaten in einem weiteren Lockdown verharren. Nachdem drei harte Wellen Deutschland trafen und viele Leben forderten, scheint sich das Infektionsgeschehen langsam abzuschwächen und die Impfkampagne hingegen endlich mit Geschwindigkeit voranzuschreiten. Am heutigen Tage registrierte das Robert Koch-Institut 14.909 Neuinfektionen mit dem Coronavirus und vermeldet 286 weitere Todesfälle. Die Inzidenz sank weiter und kommt nun auf den bundesweiten Wert von 107,8. Dass endlich Licht am Ende des Tunnels zu sehen ist und wir auf bessere Zeiten hoffen können, lässt sich aber nicht nur an dem Inzidenzwert, den Fallzahlen und einem Statement von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn ablesen, welcher verkündete, dass die dritte Welle gebrochen zu sein scheint, sondern auch SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach bestätigte dies in der Polit-Talkshow von Maybrit Illner im ZDF. Dabei wird der Mediziner sogar konkret und äußert optimistisch, wann endlich die Corona-Maßnahmen und der Lockdown damit ein Ende finden könnten und dass wir nicht mehr allzu lange durchhalten müssen.

Diese News solltet ihr nicht verpassen: 

Corona-Beschränkungen: Wie lange dauert der Lockdown noch?

Auch wenn der Epidemiologe Karl Lauterbach in der vergangenen Woche davor warnte, dass bei Lockerungen und der derzeitigen Impfquote das Risiko für Mutationen im Land steige, ist der Gesundheitsexperte dennoch optimistisch, dass eine Besserung der Corona-Lage beinahe greifbar sei. "Deshalb habe ich eine ganz einfache Botschaft. Wir haben ein Jahr und vier Monate durchgehalten. Wollen wir nicht auch noch diese drei Wochen durchhalten, und dann den vollen Genuss haben?", fragte Karl Lauterbach bei Maybrit Illner. Der sogenannte Kipppunkt in der Pandemie könne sich laut des Politikers nämlich spätestens im Mai ereignen, sobald 40 bis 50 Prozent der Bevölkerung die erste Impfung erhalten hat. Derzeit sind es rund 34,3 Prozent, welche die erste Dosis verabreicht bekamen. Auf eine baldige Normalisierung in der Corona-Krise, ein Ende des Lockdowns und der vom Bund beschlossenen Corona-Notbremse lässt sich demnach also auch aus Expertensicht stark hoffen. Diese Ansicht teilt übrigens auch der Virologe Christian Drosten, welcher am vergangenen Wochenende ebenfalls eine Sommer-Prognose wagte und sich ungewohnt optimistisch zeigte, als er im ZDF-Interview erklärte: "Ja, der Sommer kann ganz gut werden in Deutschland". Wir bleiben hoffnungsvoll, dass bessere Zeiten bald kommen!  🙏🏼

© Getty Images

Hier findet ihr weitere spannende Themen: 

Themen