Hot Stories

Coronavirus: Dramatische Erkenntnis

Von Hannah am Montag, 27. September 2021 um 09:52 Uhr

Nach wie vor schränkt das Coronavirus den Alltag von Menschen auf der ganzen Welt ein und bereitet Experten Sorge. Nun wurde eine weitere dramatische Erkenntnis verkündet, wie ihr im Artikel erfahrt.

Als wir vor rund eineinhalb Jahren zum allerersten Mal von Corona gehört haben, hätten wir uns nicht ausmalen können, welche drastischen sowie lang anhaltenden Folgen das Virus mit sich bringen wird. Es dauerte nicht lange, bis die Krankheit auch in Deutschland auftrat, sich in Rekordzeit verbreitete und eine globale Pandemie auslöste, die bis heute anhält. Obwohl mittlerweile bereits mehrere Lockdowns, welche eine Menge Durchhaltevermögen gefordert haben, hinter uns liegen, bewegen sich die Inzidenzen nach wie vor in einem beunruhigenden Bereich. Experten wie Gesundheitsminister Jens Spahn gehen davon aus, dass wir im Frühjahr 2022 dann endlich mit einer Herdenimmunität sowie einem Ende der Pandemie rechnen können – vorausgesetzt es tritt im Herbst 2021 keine neue Mutation auf, gegen die die Impfstoffe möglicherweise nicht wirken. Doch die Folgen des Virus' sind dramatisch, wie eine Studie nun deutlich machte...

Das sind die besten tagesaktuellen Amazon-Angebote:

Studie belegt: Das Coronavirus senkt die Lebenserwartung

Wie aus einer Studie der Universität Oxford hervorgeht, hat die Corona-Pandemie die Lebenserwartung in sämtlichen Ländern innerhalb Europas und der USA so stark sinken lassen, wie es seit dem 2. Weltkrieg nicht mehr der Fall war. Insgesamt wurde die Lage in 29 Ländern untersucht, wobei in 27 davon durch die hohe Anzahl an Toten die Lebenserwartung statistisch sank. "In westeuropäischen Ländern wie Spanien, England und Wales, Italien und Belgien wurde ein solcher Rückgang der Lebenserwartung in einem einzigen Jahr zum Zeitpunkt der Geburt zuletzt während des Zweiten Weltkriegs beobachtet", erklärte Co-Autor José Manuel Aburto. Besonders stark ist allerdings Amerika betroffen: Die Menschen haben laut der Studie rechnerisch ganze zwei Jahre verloren. Dabei fiel der Rückgang der Lebenserwartung bei Männern deutlich höher aus als bei Frauen. Ergebnisse, die uns nur noch mehr hoffen lassen, dass die Pandemie möglichst schnell ein Ende findet und die Zahl der Todesopfer nicht weiter steigen lässt...

© Pexels / von Anna Shvets

Diese Artikel könnten euch auch interessieren:

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Themen