Hot Stories

Coronavirus: Friseurbesuch für Ungeimpfte im Herbst unmöglich?

Von Jenny am Dienstag, 10. August 2021 um 09:30 Uhr

Schon bald könnte das Ende der kostenlosen Schnelltests auf uns zukommen, was für Ungeimpfte merkliche Konsequenzen hätte. Wir klären euch über die kommenden Beschlüsse auf und wollen auch eure Meinung zu kostenlosen Corona-Tests für Ungeimpfte kennen. 

Ihr seid auf der Suche nach den besten Amazon-Deals? Wir haben sie für euch ausfindig gemacht und verraten euch, welche Lieblinge ihr euch nicht entgehen lassen könnt! 🛍 

Das Leben mit dem Coronavirus und das Entschleunigen seiner Ausbreitung geht seit Monaten mit bestimmten Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie einher. Dazu zählt nicht nur das Abstandhalten oder das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes, in bestimmten Bereichen des öffentlichen Lebens braucht es auch den Nachweis eines negativen Corona-Tests, um Eintritt zu erhalten und teilnehmen zu können – auch bei unserem Friseur, der sich ebenfalls nur mit dem Beleg eines negativen Corona-Ergebnisses unseren Haaren annehmen kann. Bislang waren die Schnelltests noch für jeden Bürger kostenlos. Nachdem jedem allerdings ein Impfangebot gemacht werden konnte, sollen Bund und Länder anderes planen. Wie aus dem Entwurf für die Beschlussvorlage für die Bund-Länder-Konferenz am heutigen Dienstag hervorgeht, soll nach übereinstimmenden Berichten mehrerer Medien ein Ende der kostenlosen Testungen bereits anvisiert werden. Wird damit der Friseurbesuch für Ungeimpfte schon bald zur Unmöglichkeit?

Lust auf Shopping? Das sind die Top-Deals des Tages auf Amazon:

Friseurbesuch für Ungeimpfte im Herbst unmöglich?

Es könnte nicht mehr lange dauern, bis Corona-Schnelltests für Bürger kostenpflichtig werden. Wie aus dem Entwurf der Beschlussvorlage der Bund-Länder-Schalte, die am heutigen Dienstag gegen Mittag starten soll, zitiert wird, soll das Ende für Oktober geplant sein, jedoch kein konkretes Datum genannt werden. Gelten könnte die Reglung dann für alle Erwachsene, ausgeschlossen sind allerdings Personen, die nicht geimpft werden können oder für die es keine Impfempfehlung gibt. Dabei werden als Beispiele Schwangere oder Jugendliche und Kinder unter 18 Jahren genannt. "Geimpfte und Genesene werden von bundes- oder landesrechtlichen Regelungen, die Testauflagen vorsehen, ausgenommen", heißt es außerdem der "Bild"-Zeitung zufolge im Papier. Die bislang geltende Testpflicht beim Friseur würde damit für diese Gruppe nicht gelten. Ungeimpfte hingegen bräuchten einen Schnelltests, der dann schließlich selbst bezahlt werden muss. Andernfalls könnte der Termin beim Friseur des Vertrauens nicht mehr möglich sein.

© iStock/ Prostock-Studio

GRAZIA will's wissen: Teilt uns eure Meinung mit!

Was haltet ihr davon, dass schon bald keine kostenlosen Schnelltests mehr für Ungeimpfte möglich sein sollen? Ist dies sinnvoll oder sollten sich weiterhin alle testen lassen können, auch wenn sie das Impfangebot abgelehnt haben und die Allgemeinheit solche Tests bezahlen muss? Teilt uns eure Meinung mit!👇🏼

 

Diese Artikel könnten auch interessant für euch sein:

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.