Hot Stories

Coronavirus: Impfpflicht-Gesetz verabschiedet!

Von Jenny am Montag, 26. Juli 2021 um 09:24 Uhr

Die Nationalversammlung in Frankreich verabschiedete am vergangenen Wochenende das umstrittene Impfpflicht-Gesetz..

Nach zunächst rückläufigen Corona-Fallzahlen im Frühjahr diesen Jahres steigen die Fallzahlen in ganz Europa wieder an, sodass die WHO bereits Anfang Juli vor erneuten Infektionswellen warnte. Grund hierfür sind neben den Lockerungen auch die hochansteckende Delta-Variante, welche in Deutschland nach Angaben des Robert Koch-Instituts bereits 84 Prozent der Neuansteckungen ausmacht. Um dem steigenden Infektionsgeschehen entgegenzuwirken und hingegen eine höhere Impfquote zum Schutz der Bevölkerung zu erreichen, kündigten bereits Frankreich und auch Griechenland eine Impfpflicht für medizinisches Personal an. Trotz zahlreicher Proteste wurde das Gesetz am vergangenen Wochenende in Frankreich verabschiedet, welches die Corona-Pläne der Regierung ermöglicht.

Drei weitere spannende Artikel für euch: 

Frankreich: Parlament segnet Impfflicht ab

Bereits vor rund zwei Wochen kündigte der französische Staatspräsident Emmanuel Macron in einer Fernsehansprache eine verpflichtende Impfung für das medizinische Fachpersonal in Frankreich an – darunter beispielsweise für Gesundheits- und Pflegekräfte oder Feuerwehrleute. Nachdem der Senat das Gesetz bereits befürwortete, segnete nun auch die Nationalversammlung Frankreichs das umstrittene Gesetz am vergangenen Wochenende ab, wie der SPIEGEL berichtete. Zuvor war der Entwurf tagelang überarbeitet worden. Die stark steigenden Fallzahlen wie auch die Ausbreitung der Delta-Variante sollen auf diesem Wege aufgehalten werden. Wer sich der Impfung gegen das Coronavirus dennoch verweigert, dem droht die Aussetzung des Gehalts. Zuvor hatte die Regierung eine Entlassung aus diesen Berufen befürwortet, welche allerdings nicht durchgesetzt wurde. 

© Getty Images

Diese Artikel könnten euch auch interessieren: 

Themen